Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bodenfelde
Zwei Bodenfelde-Prozesse, die aufwühlten

Finstere Gestalten haben ihren beruflichen Weg gesäumt: Elektro-Otto zum Beispiel, oder Lydia, die schwarze Witwe. Da war der  Kindermörder Jan O., dessen Schilderung selbst hart gesottene Gerichtsreporter bleich werden ließ.

  • Kommentare
mehr
Mehr Einfluss gefordert
Wie in dieser Visualisierung des Regierungspräsidiums Kassel könnten sich die Großwindkraftanlagen oberhalb Hann. Mündens darstellen. Die Oberweser-Bürgermeister befürchten einen Identitätsverlust durch die massierte Errichtung der Anlagen.

Sechs Kommunalchefs haben sich jetzt auf Einladung des Reinhardshagener Bürgermeisters Fred Dettmar (UWG) in Hann. Münden getroffen.

  • Kommentare
mehr
Kommunale Datenverarbeitung Südniedersachsen wird aufgelöst

Bereits 33 Kommunen wollen sich dem neuen IT-Dienstleister der Stadt Göttingen für Melderegister, Gebührenbescheide, Wahlen und andere Verwaltungsaufgaben per Datenverarbeitung anschließen. Damit erreicht die Anstalt öffentlichen Rechts mit dem Namen „Kommunale Dienste Göttingen (KDG AöR)“ langsam schon die Größenordnung ihres Vorgängers.

  • Kommentare
mehr
Cantus fährt weiter
Vier Nahverkerhrsunternehmen bedienen den Göttinger Bahnhof: Cantus-Züge (re.) fahren auch künftig bis 2031 nach Hessen.

Das Bahnunternehmen Cantus fährt auch die nächsten 15 Jahre von Göttingen nach Kassel und in Nordhessen. Nordhessischer Verkehrsverbund, Rhein-Main-Verkehrsverbund sowie Thüringen und Niedersachsen schlossen mit der Verkehrsgesellschaft nach europaweiter Ausschreibung einen neuen Verkehrsvertrag. Bestellt werden jährlich 3,97 Millionen Zugkilometern im Zeitraum von Ende 2016 bis Ende 2031.

  • Kommentare
mehr
Polizei bittet um Hilfe
Wer erkennt abgebildetes T-Shirt ?

Am Montag, 7. Juli, gegen 18.00 Uhr, rannte eine noch unbekannte männliche Person offenbar in suizidualer Absicht vor einen herannahenden Zug auf der Bahnstrecke Bodenfelde - Lauenförde in der Nähe des Wahmbecker Tunnels.

  • Kommentare
mehr
Schienennetz in der Region

Wer ab Ende 2014 Zugverkehr auf dem Schienennetz in der Region anbietet, ist weiter offen. Die niedersächsische Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) hat die europaweite Ausschreibung aufgehoben, weil nur ein Bieter ein zu teures Angebot und auch noch mit „formalen Fehlern“ abgab.

  • Kommentare
mehr
Gemütliche Zugfahrt mit Pfiff

Schnell ist sie beileibe nicht, die Bodenfelder Bahn – aber ausdauernd. Seit mehr als 100 Jahren transportiert sie Schüler, Berufstätige und Ausflügler. Verlässlich, gemütlich und in der Regel sogar pünktlich.

mehr
Nahverkehrslinie

Ab Dezember 2013 gibt es ein verbessertes Zugangebot im Stundentakt auf der Bodenfelder Bahn von Göttingen über Bodenfelde nach Ottbergen. Ab 2016 werden sogar durchgehende Züge bis Paderborn fahren, Reisende müssen nicht mehr umsteigen.

  • Kommentare
mehr
Medienandrang am Landgericht Göttingen

Unter großem Medienandrang hat am heutigen Mittwochmittag vor dem Landgericht Göttingen der Prozess um die Ermordung zweier Teenager in Bodenfelde an der Oberweser begonnen.

mehr
Geständnis

Der mutmaßliche Mörder zweier Teenager in Bodenfelde soll ein Kannibale sein. In einem schriftlichen Geständnis hat der 26-Jährige zugegeben, Körperteile eines seiner Opfer gegessen zu haben. Ab Mittwoch kommender Woche steht Jan O. in Göttingen wegen zweifachen Mordes vor Gericht.

mehr
Zwischenbericht

Drei Mordfälle mit vier Todesopfern haben binnen elf Wochen die Region erschüttert: zwei ermordete Kinder in Bodenfelde, ein erschlagener Kleinkrimineller am Leineberg in Göttingen, eine erschossene Ehefrau am Holtenser Berg. In allen drei Fällen sind die mutmaßlichen Mörder gefasst und befinden sich nach wie vor in Untersuchungshaft. Gerade wurde die erste der drei Mordkommissionen (Moko) aufgelöst, die beiden anderen auf je zehn Beamte verkleinert.

  • Kommentare
mehr
Jan O. gesteht zwei brutale Morde 

Der Doppelmörder von Bodenfelde hat seine Taten am Freitag gestanden. Der 26-jährige Jan O. hat in Begleitung seines Anwaltes Markus Fischer vor dem Northeimer Amtsgericht ausgepackt. „Mein Mandant ist sehr erleichtert, dass er sich alles von der Seele reden konnte“, sagte Fischer dem Tageblatt nach der Vernehmung.

mehr
1 3
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“