Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

43-Jähriger zusammengeschlagen Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Mit einem Stuhl und einem Besenstil hat in 28-Jähriger vermutlich auf einen 43-jährigen Mann eingeschlagen und ihn schwer am Kopf verletzt. Die Northeimer Polizei ermittelt gegen 28-Jährigen wegen versuchten Totschlags.

Voriger Artikel
Unter Drogen mit Auto überschlagen
Nächster Artikel
Kufenspaß in Bodensee
Quelle: dpa

Sudershausen. Wie die Polizei mitteilt, meldete sich ein 42-jähriger Göttinger am Dienstag kurz nach 2 Uhr über Notruf. Die Beamten trafen im Birkenweg dann auf ihn und die anderen beiden "erheblich"  alkoholisierten Männer. Der 43-Jährige hatte schwere aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen am Kopf und im Gesicht. Er wurde ins Uniklinikum gebracht.

Im Laufe der  Ermittlungen, so die Northeimer Polizei weiter,  habe sich ein dringender Tatverdacht gegen den 28-Jährigen ergeben.  Der rumänische Staatsbürger wohnt und arbeitet in Sudershausen. Derzeit gehen die Ermittler der Kripo davon aus, dass der 28-Jährige mit dem 43-Jährigen nach Alkoholkonsum in Streit geraten ist. Dieser Streit sei  wohl der Auslöser für den "heimtückischen Angriff " gewesen.  Der Rumäne wurde vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung schwieg er zu den Vorfällen. Am Mittwoch wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter am Amtsgericht Göttingen vorgeführt. Der Richter erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Im Anschluss wurde der Täter in die JVA Rosdorf gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel