Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Finale in Nörten, Endspurt in Göttingen

Eisbahnen Finale in Nörten, Endspurt in Göttingen

Am Wochenende ist auf der Hardenberg Eisbahn in Nörten-Hardenberg die Eislauf-Saison beendet worden. Während unter der Burg das Saisonfinale mit einer Abtauparty gefeiert wurde, geht die Eisbahn an der Göttinger Lokhalle in den Endspurt. Dort ist letztmals am Sonntag, 7. Februar, geöffnet.

Voriger Artikel
Lack an Firmenwagen beschädigt
Nächster Artikel
Brennender Transporter setzt Lokal in Brand
Quelle: Heller

Nörten-Hardenberg/Göttingen. Mehr als 30.000 Besucher waren an 60 Tagen auf der Hardenberg Eisbahn, so Ina ten Doornkaat, Leiterin des Gräflichen Landsitzes Hardenberg. „Wir hatten zwar aufgrund der verkürzten Zeit weniger Besucher insgesamt, aber pro Tag waren es mehr Besucher auf der Eisbahn als zum Vorjahr“, nämlich 500 pro Tag. Die Feier- und Ferientage seien sehr gut besucht gewesen, sagt sie. Abgesehen von der milden Witterung zu Beginn des Winters, weshalb die Eröffnung sogar verschoben werden musste, sei das Wetter günstig gewesen. Ten Doornkaats Bilanz: „Alle sind rundherum zufrieden.“ Und obwohl in Göttingen noch bis zum kommenden Sonntag Schlittschuhlaufen unter freiem Himmel hinter der Lokhalle möglich ist, zeichnet sich auch dort bereits eine ähnlich positive Bilanz ab. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt Katharina Stephan von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Göttingen. „An sehr vielen Wochenenden war es proppenvoll“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016