Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
„Feiern von A bis Z“

Früheres Matrix wird zum „Eventcenter Nörten“ „Feiern von A bis Z“

Die Tanzfläche blitzt, die Kronleuchter glänzen, Mobiliar und Interieur – alles komplett neu. Abgesehen von der Fassade ist die einstige Diskothek Matrix kaum wiederzuerkennen. Die Göttinger Ordikhan Rashow und Erol Saciri haben sie in das "Eventcenter Nörten" verwandelt. Die Eröffnung steht kurz bevor.

Voriger Artikel
Weimaraner-Spezialschau in Nörten-Hardenberg
Nächster Artikel
Lovemobil durch Feuer zerstört
Quelle: MAH

Nörten-Hardenberg. Hochzeiten, Tagungen, Seminare, Privatfeiern, Tanzabende, Konzerte, was auch immer der Kunde wünscht, sei auf dem rund 1300 Quadratmeter großen Areal an der Pappelbreite 4 möglich, so die Jungunternehmer. Seit sieben bis acht Jahren suchen die Freunde nach einer passenden Immobilie, um ihre Idee zum Leben zu erwecken. „Die Nachfrage nach Veranstaltungen in großen Locations ist groß, das Angebot jedoch gering“, sagt Rashow, der in Göttingen seit 13 Jahren einen Frisörsalon führt.

Besonders für groß angelegte Hochzeiten und Veranstaltungen sei das Eventcenter prädestiniert. Zumal Rashow hier auch auf die Erfahrung bei seiner eigenen Vermählung in Hannover zurückgreift und von damals mehr als 1400 Gästen berichtet. „Mir blieb nichts anderes übrig, als aus meinem Wohnort Einbeck nach Hannover auszuweichen, da die Feier sonst nicht zustande gekommen wäre“, berichtet der 38-Jährige. Ähnlich große Kapazitäten würden in der Region bisher lediglich in Kassel und Hildesheim geboten, weshalb im umgebauten Eventcenter ebenfalls Platz für bis zu 1200 Menschen realisiert werden soll. Rund 200 Parkplätze stehen dort zur Verfügung.

Wer das Eventcenter bucht, kann wie bei einem modularen System entscheiden, welchen Service er in Anspruch nimmt: Catering, Barkeeper, DJ, Shuttle-Service, Kameramann, Koch, Security, Garderobe und Kinderbetreuung, wobei die Liste nicht abschließend ist. „Sondern ihr sagt, was ihr wollt, wir kümmern uns darum“, formuliert es der in Pristina geborene Kosovare und lokal erfolgreiche Fußballer Saciri prägnant. „Feiern von A bis Z“, nennt es der Iraker Rashow, der 1992 nach dem ersten Golfkrieg von Shekhan nach Deutschland übersiedelte.

Öffentliche Festivitäten sind ebenfalls geplant, beispielsweise Disco-Nächte und Rashows legendäre Gold-Club-Partys, wobei diese allerdings eine exklusive Rarität bleiben sollen. „Die Gäste sollen sagen: endlich wieder. Nicht: schon wieder", erklärt der dreifache Vater. Da sich ein kleinerer Clubraum abtrennen lässt, können auch zwei Feten gleichzeitig ausgerichtet werden, weshalb auch viele andere Konzepte wie beispielsweise Schlager-, Abi- und Ü-Partys umgesetzt werden können. „Im Endeffekt soll sich kulturübergreifend jeder Besucher angesprochen und wohl fühlen“, betonen die Betreiber. Dass eine bestimmte Nachfrage besteht, zeigen die bereits eingegangenen Buchungen für die kommenden Monate. Unter anderem haben einige Konzerne Interesse signalisiert, hier künftig ihre Jahresempfänge zu veranstalten.

Bis zur Jungfernveranstaltung liegt allerdings noch viel Arbeit vor dem Duo. "Alles soll piekfein aussehen, wir haben nur die edelsten Materialien verwendet, selbst bei der Farbabstimmung an alle Eventualitäten gedacht", erzählt Rashow. Saciri ergänzt: "Derzeit leben wir auf der Baustelle, schlafen nur drei Stunden und sehen unsere Familien kaum. Aber es soll etwas ganz Besonderes werden, und dafür lohnt sich die Mühe."

Buchungen sind möglich unter der Telefonnummer 05503/8059405, per E-Mail an  eventcenter-noerten@gmx.de sowie auf der Facebook-Seite „Eventcenter Nörten“.

Von Carat über Plaza bis Matrix

Das heutige Eventcenter ist die erste Großraumdisco in Südniedersachsen gewesen. Zunächst war die Lokalität unter dem Namen „Carat“ bekannt. Zahlreiche Gäste reisten von weit an, kamen unter anderem aus Hannover, Hamburg und anderen deutschen Großstädten. Neben den gut besuchten Partys reizte ein Großteil der Besucher vor allem ein spezielles Feature, das das "Carat" zum damaligen Zeitpunkt zu bieten hatte: Drehte der Disc-Jockey richtig auf, und erreichte die Lautstärke der Musik eine bestimmte Dezibel-Zahl, dann begann die Galerie im Club leicht zu schwingen.

Später wurde die Immobilie an der Bundesstraße 3 im Nörten-Hardenberger Gewerbegebiet in "Plaza" und schließlich "Matrix" umbenannt. Die Zahl der Besucher sank mit den Jahren allerdings kontinuierlich, zuletzt dann sogar rapide. Hatten ursprünglich nahezu jeden Freitag und Sonnabend öffentliche Veranstaltungen dort stattgefunden, so war das "Matrix" in der Endphase wesentlich seltener geöffnet, und dann zumeist lediglich für vergleichsweise kleinere Veranstaltungen. Im März 2016 ist das Gewerbe offiziell abgemeldet worden. Seitdem steht das Gebäude ungenutzt leer. Als umfangreich umgebautes und aufgehübschtes "Eventcenter Nörten" soll es nun unter den neuen Betreibern Ordikhan Rashow und Erol Saciri aus Göttingen wieder zum Leben erweckt werden und an die alten Glanzzeiten anschließen. fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Unfall auf der A7