Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fußballerinnen arbeiten im Wildpark

Gladebecker Sportlerinnen packen tatkräftig an Fußballerinnen arbeiten im Wildpark

Statt auf dem Fußballplatz sind am vergangenen Wochenende die Fußballerinnen des TSV Gladebeck im Wildpark Hardegsen aktiv gewesen. Bei einem ehrenamtlichen Arbeitseinsatz halfen sie tatkräftig mit, damit notwendige Arbeiten auf dem Parkgelände erledigt werden.

Voriger Artikel
Gigaliner verliert Anhänger
Nächster Artikel
Heile wieder nach Hause kommen

Arbeitseinsatz der Damen-Fußballmannschaft des TSV Gladebeck unter der Leitung ihres Trainers Sascha Lang am Tierschauhaus am Wildpark Hardegsen.

Quelle: r

Hardegsen. Dass die Sportlerinnen unter Leitung ihres Trainers Sascha Lange am Sonnabendmorgen zum Helfen angetreten waren, freute Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos), der das Team begrüßt hatte. Wildparkbetreuer Wolfgang Schlemme hatte denn auch einige Aufgaben für den sportlichen Wildparkeinsatz der Fußballerinnen.

So habe eine Gruppe unter Aufsicht von Bauhofvorarbeiter Dieter Spangenberg die alte Vogelvolière in Teilen abgebaut, berichtet die Stadtverwaltung in einer Mitteilung. Dabei sei ein großer Haufen von Altholz und Bauschutt zusammengekommen.

Ein zweites Team habe sich die 177 Stufen der Treppenanlage vorgenommen und diese von Laub und Unrat befreit. Bürgermeister Kaiser und Bauhofmitarbeiter Björn Grünhagen hätten sich in einer dritten Gruppe mit der wie es in der Mitteilung weiter heißt, „probeweisen Installation eines Untergrabungsschutzes zur Wolfsabwehr an einem Gehegezaun beschäftigt“.

Der Wildpark wurde 1965 eröffnet und steht unter der Regie der Stadt Hardegsen. Derzeit wird in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen ein Konzept für den Wildpark entwickelt. Damit sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie sich die Attraktivität des Wildparks steigern lässt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen