Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Fußballfans randalieren auf Autohof

Reisebus beschädigt Fußballfans randalieren auf Autohof

Zu einer vermeintlichen Auseinandersetzung zwischen Fußballfans ist die Polizei am Sonnabendabend gerufen worden. Als die Beamten auf dem Northeimer Autohof ankamen, trafen sie allerdings keine streitenden Rivalen an, sondern fanden einen kaputten Bus vor.

Voriger Artikel
Schöner Mist!
Nächster Artikel
25-jährige Autofahrerin schwebt in Lebensgefahr
Quelle: dpa (Symbolbild)

Northeim. Rund 5.000 Euro Schaden sollen entstanden sein, nachdem Fans aus Kiel auf Darmstadt-Anhänger trafen. Beide Gruppen waren in Bussen unterwegs, beide ohne besondere Kennzeichnung als Fußball-Fans. Als jedoch der Fahrer des Darmstadt-Fanbusses ausstieg, um sich etwas zu essen zu holen, müssen die Fußballfans Wind von den Anhängern der Gegnerischen Mannschaft bekommen haben: Als der Busfahrer zurückkehrte, sah er zehn bis zwölf Personen an seinem Bus randalierten, gab die Polizei die Aussage des Mannes wieder. Einer der Vandalen habe eine auffällige Rötung im Gesicht gehabt. Im Nachbarbus konnten die Polizisten die gesuchte Person nicht finden. Auch konnten oder wollten die Fans beider Lager nicht dazu beitragen, das Geschehen aufzuklären, heißt es im Polizeibericht. Am Reisebus aus Darmstadt entstand Schaden von rund 5000 Euro. Die Polizei war mit Kräften im hohen zweistelligen Bereich vor Ort, unter anderem auch mit Diensthunden und Kräften der Bereitschaftspolizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region