Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hardegser Energietag "Grüner Esel" hat begonnen

Rennen im Steinbruch Hardegser Energietag "Grüner Esel" hat begonnen

Mit ersten Rennen auf der hügeligen Steinbruchpiste am ehemaligen Zementwerk bei Hardegsen und viel Lob von Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) hat am Sonntagvormittag der Hardegser Energietag "Grüner Esel" begonnen.

Voriger Artikel
Stadtbaum mit Ortswappen
Nächster Artikel
Unbekannte schlagen "Zwerg Nase" die Nase ab

Mit ersten Rennen auf der hügeligen Steinbruchpiste am ehemaligen Zementwerk bei Hardegsen hat am Sonntagvormittag der Hardegser Energietag "Grüner Esel" begonnen.

Quelle: Schubert

Hardegsen. Noch bis 17 Uhr können die Besucher auch an mehreren Außenstandorten Anlagen und aktuelle Techniken für die regenerative Energieerzeugung kennenlernen - darunter Sportwagen mit E-Motor der Firma Tesla. In einem nahen Steinbruch werden den ganzen Tag über Cross-Motorräder, Dreiräder und Fahrräder mit Elektro-Antrieb vorgeführt.

Zentraler Veranstaltungsort ist das alte Zementwerk an der B241. Parkplätze sind ausgeschildert. Zu den Außenanlagen fahren Shuttlebusse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“