Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jubiläum in der Johann-Wolf-Grundschule

Angerstein Jubiläum in der Johann-Wolf-Grundschule

Ihr 50-jähriges Bestehen feiert die Johann-Wolf-Grundschule am Standort Angerstein. Die Schule wurde 1966 als Grebenbergschule gegründet und 2011 mit der Northeimer Johann-Wolf-Schule zusammengelegt.

Voriger Artikel
Rechte stören Linke, Linke verjagen Rechte
Nächster Artikel
Drei Personen bei Unfall verletzt

Die Angerstein-Schule (Reproduktion)

Quelle: r

Angerstein. Laut der Angersteiner Chronik fasste der Angersteiner Gemeinderat am 12. Juni 1963 den Beschluss, auf dem Gelände am Grebenberg eine neue Schule zu bauen. Im Februar 1966 wurde die Schule im Kreis zahlreicher Repräsentaten des öffentlichen Lebens eröffnet. Der Neubau umfasste Lehrer- und Lehrmittelzimmer, drei Klassenräume, zwei Gruppenräume, eine Pausenhalle, Toiletten und Umkleide- und Waschräume.

Die Schule wurde im Schuljahr 1974/1975 von der Volksschule zur Grundschule Angerstein. Später wurde sie in Grebenbergschule umbenannt.

Im Jahr 1993 beschloss der Schulausschuss die Zweizügigkeit der Schule. Dies bedeutet, dass es seit 1993 zwei Klassen eines Jahrgangs gibt.

Heute besuchen 265 Kinder die Johann-Wolf-Schule. Davon gehen 86 Kinder zur Schule in Angerstein. Momentan erarbeitet die Schule ein Konzept für ein Ganztagsangebot.

Zum 50-Jährigen Bestehen feiert die Schule auf dem Grebenberg in Angerstein ein Jübiläumsfest. Der Förderverein Grebenbergschule organisiert für Sonnabend, 4. Juni, ein Fest mit einem Kindernachmittag ab 14 Uhr. Das Programm umfasst unter anderem Ponyreiten und eine Kinderdisko. Ab 20 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich über Erinnerungen an die Schulzeit am Grebenberg auszutauschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“