Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Keine Flüchtlingsunterkunft in Lindau

Kein Bedarf für ehemaliges Max-Planck-Institut Keine Flüchtlingsunterkunft in Lindau

Eine in Erwägung gezogene Flüchtlingsunterkunft im Gebäudekomplex des ehemaligen Max-Planck-Institutes für Sonnensystemforschung (MPS) in Lindau ist für das Land Niedersachsen kein Thema mehr. Das bestätigte Matthias Eichler, Pressesprecher des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport.

Voriger Artikel
Kombi rammt Radfahrer
Nächster Artikel
Rohrbruch flutet Keller und Garagen
Quelle: GT

Lindau. „Vor dem Hintergrund des erarbeiteten Unterbringungskonzeptes für Flüchtlinge, das auch möglicherweise wieder steigende Zugangszahlen berücksichtigt, hat das Land keinen Bedarf mehr an der Liegenschaft“, erklärte Eichler. Das Land hatte eine Unterbringung von bis zu 800 Flüchtlingen in dem Gebäudekomplex des MPS untersuchen lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016