Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Wahlempfehlung

Northeim Keine Wahlempfehlung

Lange und intensiv habe er nachgedacht und mit seinem Unterstützerteam diskutiert. Nun hat sich Jörg Richert entschieden, doch keine Wahlempfehlung für die Stichwahl zum Northeimer Landrat am Sonntag, 13. März, auszusprechen.

Voriger Artikel
Heiligenstadt mahnt zu Zivilcourage
Nächster Artikel
Tödlicher Unfall bei Gillersheim

Jörg Richert

Quelle: EF

Northeim. Der von der FDP bei der Wahl am 28. Februar unterstützte Drittplatzierte Richert hat jetzt mitgeteilt, dass seine Entscheidung, keine Empfehlung abzugeben auf drei Gründen beruhe.

"Erstens halte ich meine Wählerinnen und Wähler für mündig, sich selbst ein Bild von den verbliebenden Kandidaten zu machen und eine eigene Entscheidung zu treffen. Sie mögen hierbei nach persönlicher Sympathie, nach sachlich-fachlichen Kriterien, persönlicher Bekanntheit oder sonstigen Gründen votieren. 

Es werden gute Gründe sein, die jeder Demokrat zu akzeptieren hat. Zweitens habe ich im Wahlkampf stets betont, dass ich mir als Mitarbeiter der Kreisverwaltung eine gute Zusammenarbeit sowohl mit Frau Klinkert-Kittel als auch mit Herrn Dr. von Garmissen vorstellen kann. Beide bringen die persönlichen Fähigkeiten und Voraussetzungen für das verantwortungsvolle Amt des Landrates mit.
Drittens verstehe ich mich als parteipolitisch unabhängig. Diese Unabhängigkeit möchte ich mir bewahren."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"