Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Narzissen und Krokusse

Kinder bepflanzen Gladebecker Thie Narzissen und Krokusse

Narzissen und Krokusse haben 13 Kinder des städtischen Kindergartens Rasselbande am Mittwochmorgen am Gladebecker Thie gepflanzt. Der Ortsrat stellte die Gartengeräte und die jeweils 120 Blumenzwiebeln zur Verfügung. Drei weitere Beete sollen im Frühjahr entstehen.

Voriger Artikel
Überschlag nach Unfall
Nächster Artikel
Schadstoffe nicht in den Hausmüll

Die Pflanzaktion.

Quelle: MAH

Gladebeck. Einen Erdbohrer hat Ortsbürgermeister Lothar Becker mitgebracht. Gemeinsam mit den Ortsratsmitgliedern Wilfried Becker und Peter Schwarz (alle Bürgerliste) zeigt er den Kindern, wie Blumenzwiebeln gepflanzt werden. Ein Loch nach dem anderen entsteht auf der Wiese des Platzes, der im vergangenen Jahr während der Dorferneuerung neu gestaltet worden ist.

Die kleine Andrea nimmt eine Zwiebel aus einem Eimer. Der Spross muss nach oben zeigen, erfährt sie. Raphael beginnt, seine Zwiebel zu pellen. Die Schale muss allerdings dran bleiben, lernt er.

Auch die anderen Fünfjährigen, die im kommenden Jahre eingeschult werden, machen sich an die Arbeit. Nach und nach füllen sich die Löcher. „Ist noch eins ohne Zwiebel?“, fragt Schwarz. Dann werden alle Löcher mit schwarzer Blumenerde gefüllt. Zum Schluss wird geharkt, damit der Rasen wieder ordentlich aussieht.

„Im nächsten Jahr verschönern eure Blumen unseren Thie“, sagt der Ortsbürgermeister zu seinen kleinen Helfern. Bereits im vergangenen Jahr habe der Ortsrat gemeinsam mit den Kindergartenkindern gegärtnert, berichtet er. Damals bauten sie anlässlich der 1000-Jahr-Feier des Orts Flachs an. „Im Kindergarten ziehen die Kinder in eigenen Beeten Möhren und Kohlrabi“, berichtet Leiterin Manuela Cordova-Lehmann. Das Gemüse essen die Kinder zum Frühstück. Im Sommer gibt es Himbeeren. Aus den Äpfeln bereiteten die Kinder Saft und Kompott zu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana