Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Stichwahl am 13. März bestätigt

Landratswahl Northeim Stichwahl am 13. März bestätigt

Der Kreiswahlausschuss hat am Dienstagnachmittag das Ergebnis zur Landratswahl am vergangenen Sonntag festgestellt: Am Sonntag, 13. März, ist eine Stichwahl erforderlich, weil kein Kandidat im ersten Wahlgang mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat.

Voriger Artikel
Niedersächsische Musiktage in Einbeck
Nächster Artikel
Krammarkt in Northeim
Quelle: dpa (Symbolbild)

Northeim. Demnach entfielen auf Astrid Klinkert-Kittel (SPD) im ersten Wahlgang 17070 Stimmen (38,20 Prozent), auf Bernd von Garmissen (CDU) 15935 Stimmen (35,66 Prozent). Für Jörg Richert (Einzelwahlvorschlag) votierten 11681 (26,14 Prozent) der Wähler. Von den 113779 Wahlberechtigten haben 45261 gewählt, was einer Wahlbeteiligung von 39,78 Prozent entspricht. 575 Stimmen waren ungültig, wie der Landkreis weiter mitteilte. 

Damit treten bei der Stichwahl am Sonntag, 13. März, Klinkert-Kittel und von Garmissen gegeneinander an. Für die Stichwahl gelten grundsätzlich die gleichen Verfahrensregelungen wie für die Hauptwahl. Neue Wahlbenachrichtigungskarten werden allerdings nicht verschickt.

Die Karten, die bereits vor dem ersten Wahlgang zugesandt wurden, gelten auch für die Stichwahl und sind für die Wahl im Wahllokal mitzubringen. Wer keine Wahlbenachrichtigungskarte hat, aber wahlberechtigt ist, kann trotzdem wählen. Dazu ist im Wahllokal der Personalausweis vorzulegen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Auch die Stimmabgabe per Briefwahl ist für die Stichwahl möglich. Alle Wahlberechtigten, die zugleich mit der Hauptwahl auch Briefwahl für die Stichwahl beantragt haben, bekommen die Unterlagen automatisch an die auf dem Antrag angegebene Adresse zugeschickt. Wer per Briefwahl wählen möchte, aber noch keine Unterlagen beantragt hat, sollte dies schnellstmöglich bei seiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung tun, rät der Landkreis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"