Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Leeres Kanu verkeilt im Wasserfall

Hollenstedt Leeres Kanu verkeilt im Wasserfall

Einen ungewöhnlichen Bergungseinsatz haben die Feuerwehren Hollenstedt, Stöckheim und Northeim hinter sich. Aus dem sogenannten Wasserfall Hollenstedt, einer strömungsstarken Schnelle der Leine, musste am Dienstag ein leeres und vom Wasserdruck bereits schwer verbogenes Kanu geborgen werden.

Voriger Artikel
Rock gegen Rechts
Nächster Artikel
Mit Tempo 151 statt 50
Quelle: Lange

Hollenstedt. Alarmiert wurden die Helfer von einer Paddlergruppe aus dem Raum Hagen, die am Sonntag in Göttingen zwei Kanadier zu Wasser gelassen und die Leine hinunter gepaddelt waren. Die drei Männer, eine Frau und zwei Hunde hatten ihre Boote am Wasserfall umtragen wollen, hatten eines unterhalb der Stromschnelle gerade eingesetzt, als sie bemerkten, wie das zweite, nicht fest genug angebundene Kanu zwischen die Felsen trieb und sich verkeilte. Erst nach großem Aufwand und mit Hilfe von Rüstwagen, Leitern, Spanngurten und Leinen konnte das Boot nach Stunden aus der starken Strömung gezogen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Dachstuhlbrand in der Göttinger Innenstadt