Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hanfplantage neben Kindergarten

Polizei hebt Drogenring aus Hanfplantage neben Kindergarten

In einem unbewohnten Mehrfamilienhaus neben dem Kindergarten an der Lin-dauer Ortsdurchfahrt hat die Polizei am Dienstag eine Marihuana-Plantage entdeckt. Die Razzia in Lindau war Teil eines von der Zentralen Kriminalinspektion Hildesheim koordinierten überörtlichen Einsatzes.

Voriger Artikel
„Das ist nicht Darth Vader“
Nächster Artikel
Neue Halle für PS-Speicher

Die Razzia in Lindau

Quelle: dpa

Lindau. Bei der Aktion wurden am Dienstagmorgen 17 Häuser und Wohnungen im Raum Northeim, Osterode, Hildesheim und Lüneburg durchsucht. In einer Wohnung stellten die Beamten 1,3 Kilogramm Marihuana, in einer weiteren 31 Gramm Kokain sicher.

In dem leerstehenden Haus im Ortskern von Lindau stießen die Polizisten auf eine Indoor-Plantage mit rund 600 Cannabis-Pflanzen in allen Wachstumsstadien und mit professionellem Equipment.Das bestätigt Andreas Buick, der Sprecher der Göttinger Staatsanwaltschaft: „Das mehrstöckige Haus war von oben bis unten voll mit Marihuana-Pflanzen.“ Der Einsatzort an der Bundesstraße in Lindau wurde von der Polizei abgesperrt, die Pflanzen abtransportiert, das Geschehen von Schaulustigen verfolgt.

Nach Angaben Buicks wird  gegen eine Frau und neun Männer im Alter von 27 bis 46 Jahren aus dem Landkreis Northeim wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Teilweise wurden die Verdächtigen in ihren Wohnungen im Schlaf überrascht. Fünf Männer wurden festgenommen und am Mittwoch dem Haftrichter in Göttingen vorgeführt. Neun Wohnungsdurchsuchungen fanden in Northeim und Umgebung, vier im Bereich Lüneburg, zwei im Raum Hildesheim und eine im Landkreis Osterode statt. Dabei wurden neben Drogen weitere Beweismittel sichergestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gänseliesel-Wahl