Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Maskierter Täter flieht unerkannt

Überfall in Northeim Maskierter Täter flieht unerkannt

Ein maskierter Mann hat am Sonntagabend ein Wettbüro in der Mühlenstraße in Northeim überfallen. Dabei erbeutete der Unbekannte Bargeld in unbekannter Menge.

Voriger Artikel
Tankstelle wieder geöffnet
Nächster Artikel
Unterstand brennt in Lindau
Quelle: dpa (Symbolbild)

Northeim. Gegen 20.48 Uhr hatte der Maskierte das Wettbüro betreten. Mit einer zumindest echt aussehenden Handfeuerwaffe bedroht er den allein anwesenden Angestellten und forderte "mit Nachdruck" Bargeld, teilt die Northeimer Polizei weiter mit.

Pfefferspray versprüht

Der 23-jährige Bedienstete übergab sodann die Tageseinnahmen. Der Maskierte verstaute das Geld in einer schwarzen Jutetasche. Bevor er das Wettbüro verließ, versprühte der Räuber Pfefferspray in Richtung des Angestellten, wodurch der 23-Jährige leicht verletzt wurde. Anschließend lief der Täter in Richtung Mühlentorkreuzung davon, wo sich seine Spur verlor.

Trotz einer intensiven Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb der Mann verschwunden. Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er sprach deutsch mit südländischem oder arabischem Akzent, so die Polizei. Maskiert war er mit einer hautfarbenen Strumpfmaske und einer Wollmütze, außerdem trug er eine dunkelblaue Jacke.

Zeugen, die den Täter am Sonntagabend gegen 20.48 Uhr im Bereich Mühlenstraße/Mühlentorkreuzung auf seiner Flucht beobachtet haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551/7005-0 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzen. hein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"