Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Versuchte Erpressung mit Todesdrohung

Nach Autoverkauf Versuchte Erpressung mit Todesdrohung

Eine Todesdrohung hat ein 49-jähriger Mann aus Einbeck erhalten, der von einem unbekannten Anrufer am Mittwochabend aufgefordert wurde, Geld für einen Fahrzeugverkauf zurückzuzahlen. Der Käufer sei mit diesem Fahrzeug schwer verunglückt, erklärte der Anrufer.

Voriger Artikel
Auto gestreift und geflüchtet
Nächster Artikel
Vorstandswahlen des Fahrgastverbandes
Quelle: dpa

Einbeck. Wenn der Verkäufer das Geld nicht zahle, müsse er mit erheblichen Repressalien oder sogar mit dem Tod rechnen. Recherchen zu der Telefonnummer ergaben, dass der Anruf aus dem Ausland kam, teilt die Northeimer Polizei mit. Der bedrohte Einbecker rief den Käufer des Wagens an, der sich jedoch allerbester Gesundheit erfreute. Die Polizei ermittelt jetzt wegen versuchter Erpressung.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Tanz in den Mai 2017

Der Mai wird auch in diesem Jahr wieder in zahlreichen Orten der Region Göttingen mit Festen und Veranstaltungen begrüßt. Nicht fehlen darf natürlich der traditionelle Tanz in den Mai am Sonntag, 30. April. Dieser kann, je nach Geschmack, besinnlich oder als große Party gefeiert werden.