Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Haftbefehl gegen 28-Jährigen bleibt

Nach Tötungsdelikt in Hardegsen Haftbefehl gegen 28-Jährigen bleibt

In dem Ermittlungsverfahren gegen einen 28-Jährigen wegen Totschlags hat das Amtsgericht Northeim am Mittwoch die Aufrechterhaltung des Untersuchungshaftbefehls beschlossen, nachdem die Verteidigung den Antrag auf Haftprüfung gestellt hatte. Das teilt die Staatsanwaltschaft Göttingen mit.

Stubenstraße, Hardegsen 51.651499 9.829185
Google Map of 51.651499,9.829185
Stubenstraße, Hardegsen Mehr Infos
Nächster Artikel
Tatverdacht weiterhin dringend
Quelle: Heller/Archiv

Hardegsen. Der Beschuldigte ist demnach dringend verdächtig, am Abend des 11. August 2016 seine 23-jährige Ex-Freundin an der Hardegser Stubenstraße mit mehreren Stichen verletzt zu haben. Die junge Frau war noch in der Nacht an ihren schweren Verletzungen gestorben. Wenig später wurde der 28-Jährige festgenommen. Er befindet sich seither in Untersuchungshaft.

 

Die Ermittlungen in diesem Verfahren dauern der Staatsanwaltschaft zufolge an. Die Polizeiinspektion Northeim-Osterode hat zur Aufklärung der Tat eine 18-köpfige Mordkommission eingesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016