Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Polizei ermittelt nach Unfallflucht

Nörten-Hardenberg Polizei ermittelt nach Unfallflucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht in Nörten-Hardenberg mit rund 2.500 Euro Schaden fahndet die Polizei seit Montagabend nach einer jungen Rollerfahrerin und deren Sozia. Beide waren nach einem offenbar selbst verschuldeten Unfall geflüchtet, teilt die Polizei mit.

Voriger Artikel
Unter Drogen mit Auto überschlagen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Nörten-Hardenberg. Den Angaben zufolge hatten die zwei Jugendlichen gegen 20.30 Uhr ohne Helm auf einem Mofa die Göttinger Straße aus Richtung Angerstein befahren. Beim Abbiegen auf die Bahnhofstraße sei das Fahrzeug auf den Gehweg geraten und danach frontal gegen einen Metallzaun geprallt, gaben Zeugen gegenüber der Polizei an. Eine der beiden jungen Frauen habe für kurze Zeit rücklings auf dem Gehweg gelegen, einen Krankenwagen jedoch abgelehnt.

Ermittlungen dauern an

Unmittelbar nach dem Unfall waren die Fahrerin und ihre Mitfahrerin davongelaufen. Den Roller, an dem kein Kennzeichen angebracht war, ließen sie zurück. Er wurde sichergestellt, so die Polizei. Die Ermittlungen zu dem Halter des Rollers dauern weiter an.

 

Die zwei Flüchtigen werden wie folgt beschrieben: Beide weiblich und etwa 16 bis 18 Jahre alt, etwa 1,70 beziehungsweise 1,60 bis 1,65 Meter groß und schlank; beide tragen schwarzes Haar als Kurz- beziehungsweise Langhaarfrisur. Die Fahrerin soll mit einer dunklen Hose und einem dunklen Pullover oder Sweatshirt, die Mitfahrerin mit einer blauen Jeans und ebenfalls dunklem Oberteil bekleidet gewesen sein. Hinweise erbittet die Polizeistation Nörten-Hardenberg unter Telefon 05503/1004. afu

Voriger Artikel
Baustelle Maschmühlenweg in Göttingen