Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ohne Führerschein mit 1,85 Promille in Sattelzug geschleudert

Ohne Führerschein mit 1,85 Promille in Sattelzug geschleudert

Bei einem Unfall auf der A7 in Höhe Northeim-Hillerse sind am Freitagmorgen ein Autofahrer, sein Beifahrer und ein Lkw-Fahrer mit dem Schrecken davon gekommen. Ein 20-jähriger BMW-Fahrer aus Berlin war auf regennasser Fahrbahn zunächst mit der Mittelschutzplanke und anschließend mit einem Lkw kollidiert.

Voriger Artikel
Haftbefehl gegen Ex-Freund
Nächster Artikel
Autoknacker stiehlt Geld
Quelle: dpa (Symbolbild)

Northeim-Hillerse. Wie die Polizei berichtet, war der 20-Jährige in Richtung Süden unterwegs, als er ins Schleudern geriet und gegen die Mittelschutzplanke prallte. Von dort schleuderte er zurück auf dden Hauptfahrstreifen, wo er mit einem Sattelzug aus Leutkirch/Allgäu kollidierte. Der BMW-Fahrer, sein gleichaltriger Beifahrer und der 43-Jährige Brummifahrer blieben unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 20-jährigen BMW-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Alko-Test ergab einen Wert von 1,85 Promille. Außerdem hat der 20-Jährige keinen Führerschein. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Flic Flac feiert Premiere Göttingen