Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ortsdurchfahrten werden saniert

Baubeginn am Montag Ortsdurchfahrten werden saniert

Die mehr als 30 Jahre alten Fahrbahnen in den Ortsdurchfahrten Katlenburg und Suterode sollen ab Montag mit einer neuen Decke versehen werden. Nach Angaben der Northeimer Kreisverwaltung sollen die bereits eingerichteten Umleitungsstrecken für die kommenden Wochen weiter gelten.

Voriger Artikel
50 Liter Öl auf Northeimer Freizeitsee
Nächster Artikel
Säuglingsskelett freigelegt

Katlenburg / Suterode.. Am Montag, 7. November, sollen die Arbeiten in Suterode beginnen, im Zuge derer die Entwässerungseinrichtungen erneuert sowie teilweise die Asphalttragschicht instandgesetzt würden, so die Verwaltung in einer Mitteilung. „Zeitgleich werden im Auftrag der Gemeinde Katlenburg-Lindau vereinzelt Gehwegarbeiten ausgeführt und die Schachtabdeckungen ausgetauscht“, heißt es darin weiter. Die Kosten für die Arbeiten auf einer Strecke von rund 900 Metern in Suterode und rund 600 Metern in Katlenburg liegen bei rund 350 000 Euro.

Zunächst sollen Vorarbeiten zwischen den Gemeindestraßen Eichholzweg und Rotes Ufer in Suterode ausgeführt werden. Für einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen werde der Bereich nur eingeschränkt erreichbar sein, teilt die Kreisverwaltung mit. Für die Buslinie werde in eine Einbahnstraßenregelung über Mahntestraße, Eichholzweg, Untere Straße und Burgstraße errichtet. Im zweiten Bauabschnitt von ebenfalls zwei bis drei Wochen wird der Bereich zwischen dem westlichen Ortseingang Suterode in Richtung Eichholzweg gesperrt. Für die Anwohner der Straße Am Feuerwehrhaus wird die Zufahrt über die Bergstraße ermöglicht. Der Ortseingang Suterode aus Sudheim kommend wird für diesen Bauabschnitt gesperrt. Für die Buslinie wird in dieser Bauphase die bestehende Einbahnstraßenregelung geändert. Die Busse fahren dann die Schleife Mahntestraße, Eichholzweg, Untere Straße und Rotes Ufer.

Über die Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Katlenburg will der Landkreis in den kommenden Tagen informieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016