Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rinderherde schützt Wildschwein Johann vor Kälte

Kuscheln im Schnee Rinderherde schützt Wildschwein Johann vor Kälte

Körperkontakt ist der beste Schutz gegen Kälte. Diese Erfahrung macht derzeit auch das verwaiste Wildschwein Johann auf einer Viehweide in Meesen (Kreis Göttingen).

Voriger Artikel
Unfall auf der A 7 bei Nörten-Hardenberg
Nächster Artikel
Einbrüche in Echte, Angerode und Lütgenrode

Körperkontakt ist der beste Schutz gegen Kälte. Diese Erfahrung macht derzeit auch das verwaiste Wildschwein Johann auf einer Viehweide in Meesen (Kreis Göttingen).

Quelle: Müllhausen

Meensen. Das junge Borstentier hatte sich dort vor einigen Monaten auf der Suche nach einer Ersatzfamilie einer Rinderherde angeschlossen.

Auch im Schneetreiben fühlt sich Johann dort sichtlich wohl. Das junge Wildschwein wuselt munter zwischen den Rindern umher. Das Kuscheln auf der Viehweide ist kein simples Wellness-Programm, sondern eine Überlebensstrategie: Junge Wildschweine sind wegen ihrer verhältnismäßig großen Körperoberfläche sehr kälteempfindlich.

Durch den Körperkontakt mit den Rindern kann Johann die Kräfte zehrenden Energieverluste verringern.

Foto: Mühlhausen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“