Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schutzengel-Projekt in Northeim wird fortgesetzt

Northeim Schutzengel-Projekt in Northeim wird fortgesetzt

Sie halten gleichaltrige junge Menschen davon ab, betrunken oder im Drogenrausch Auto zu fahren. Solche „Schutzengel“ soll es auch künftig im Landkreis Northeim geben. Darüber herrschte im Kreistag Einigkeit. Der ADAC, der das Projekt gestartet hat, will künftig verstärkt vor Handynutzung am Steuer warnen.

Voriger Artikel
Von adeliger Abstammung
Nächster Artikel
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer
Quelle: GT

Northeim. „Das Konzept in seiner bisherigen Form funktioniert“, erklärte Peter Traupe (SPD). Im Jahr 2015 sei im Kreis zum wiederholten Mal kein junger Mensch durch Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das habe auch mit den Schutzengeln zu tun. Deren Arbeit, die vom Präventionsteam der Polizei und den Lukas-Werk Gesundheitsdiensten Northeim unterstützt werde, müsse weiterlaufen. Die Verwaltung wird mit Netzwerkpartnern ein entsprechendes Konzept entwickeln. mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016