Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Sommerfest in Nörten-Hardenberg

Musik und Stände Sommerfest in Nörten-Hardenberg

„Seid dabei und macht mit“: So lautet das Motto des Sommer- und Familienfestes, das am Sonnabend, 12., und Sonntag, 13. August, rund um das Rathaus in Nörten-Hardenberg veranstaltet wird.
Ausrichter sind zum dritten Mal gemeinsam das lokale Bündnis für Familie und die  Wirtschaftsgemeinschaft Nörten-Hardenberg (WiN). „Wir haben erneut ein buntes Programm für alle Generationen zusammengestellt", kündigt der Vorsitzende der Wirtschaftsgemeinschaft, Sam Ledderhose, an.

Voriger Artikel
Ungeklärter Fall bei Aktenzeichen XY
Nächster Artikel
Zahn raus und Nase gebrochen

Sommerfest in Nörten-Hardenberg

Quelle: BB

Nörten-Hardenberg. Los geht es am Sonnabend um 17 Uhr mit Livemusik von der Band Isso.  Außerdem ist eine Gourmetmeile geplant. Gegen 22 Uhr soll der erste Veranstaltungstag beendet sein.

Am Sonntag geht es um 11 Uhr weiter. Da werden dann auch die meisten Geschäfte geöffnet haben, kündigen die Veranstalter an. Und auch die Gourmetmeile ist wieder geöffnet.  

Während des Sommerfestes wird der Spielmannszugs Rot-Weiß Nörten-Hardenberg spielen. Des Weiteren sind Liveauftritte auf zwei Bühnen geplant. Mit dabei sind unter anderem Sängerin Katharina Nülsen vom Gesangsduo Showtime, Tänzer des Tanzstudios Baufeldt und die Alphornbläser Bishausen.

"Bei den beiden vorherigen Veranstaltungen waren es jeweils um die 1000 Besucher", berichtet Bürgermeisterin Susanne Glombitza (parteilos), und hofft auf viele Besucher auch in diesem Jahr. Unter ihnen werden am Sonntag auch die Neubürger sein, die dann vom Flecken offiziell begrüßt werden sollen.

Beim Familienfest des Lokalen Bündnis soll es einen Familienflohmarkt am Mütterzentrum und einen Streichelzoo des Kleintierzuchtvereins geben.  Aufgebaut wird dieser auf der Wiese neben dem Rathaus.

An Ständen werden die Feuerwehr, der Förderverein der Johann-Wolf-Schule, das Jugendzentrum, die Tagesmütter und die Kindertagesstätten informieren. Außerdem wird für die kleinen Festbesucher Kinderschminken, Ponyreiten und Sackhüpfen angeboten. Besonders sei laut Glombitza, dass sich zahlreiche Ehrenamtlichen mit einbringen. Erstmals mit einem Stand vertreten sein werde die Flüchtlingsinitiative. Dort werden typische Speisen aus den Heimatländern der Geflüchteten angeboten. Für Livemusik sorgen die Wolbrechtshäuser Musikanten.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region