Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Spielhalle überfallen

Keine Verletzten Spielhalle überfallen

Ein maskierter Räuber hat in der Nacht zu Montag gegen 2 Uhr die Spielhalle in der Lauenförder Straße in Nörten überfallen und mehrere Hundert Euro geraubt. Verletzt wurde bei dem bewaffneten Überfall nach Polizeiangaben niemand

Voriger Artikel
Keine Hinweise auf Täter
Nächster Artikel
Tempo 200 in der Radarfalle

Symbolbild

Quelle: dpa

Nörten-Hardenberg. Die Tat ereignete sich, als die Spielhalle gerade geschlossen werden sollte. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich nur noch die 44 Jahre alte Spielhallenaufsicht und ein 28 Jahre alter Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens in den Räumen auf. Beide wurden von dem mit einem Revolver bewaffneten Maskierten bedroht. Der 28-Jährige musste sich auf den Boden legen, die Mitarbeiterin den gerade offen stehenden Tresor leeren und das Bargeld daraus entnehmen. Der Räuber flüchtete schließlich zu Fuß über die Lauenförder Straße, möglicherweise auch in Richtung Bahnhof.

Der Täter wird als 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Er soll türkischen Akzent gesprochen haben. Zur Sturmhaube mit Sehschlitzen habe er blaue Jeans und eine schwarze Jacke mit blauen Applikationen im Schulterbereich getragen. Die Polizei Northeim erbittet Zeugenhinweise unter Telefonnummer 05551/70050.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"