Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wenn der Stadtvogt läutet

Stadtmarkt und -baum in Hardegsen Wenn der Stadtvogt läutet

"Gut Essen und Trinken" lautete das Motto des dritten Stadtmarktes in Hardegsen, der im Bürgerpark rund um die Stadtverwaltung stattfand. Zur Eröffnung wurde ein Stadtbaum mit den Wappen aller zwölf Ortschaften aufgestellt.

Voriger Artikel
Besuch bei den Nörtener Fachwerk-Schützern
Nächster Artikel
Einbruch in Wohnwagen
Quelle: GT

Hardegsen. "Wir sind eine Stadt mit langer Markttradition und bauen mit dem Stadtmarkt eine weitere auf", so Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser. "Als einzige Kommune haben wir mit Gerhard Schulze einen ehrenamtlichen Stadtvogt." Kaiser freute sich, dass der Stadtmarkt sich schon so etabliert hat.

Der neue Stadtbaum, eine Metallkonstruktion, die es ermöglicht, dass alle Ortschaften gleichrangig dargestellt werden, wurde aufgestellt. "Damit wird der Zusammenhalt der Ortschaften demonstriert", sagte Ratsherr Dieter Demelt als Vertreter aller Hardegser Ortschaften. Mit dem Klang der Glocke des Stadtvogtes wurde der Markt eröffnet und die vielen Besucher konnten sich von den regional erzeugten Produkten überzeugen. Ein köstlicher Geruch lag über dem Marktgelände. Hier gab es neben vielerlei lukullischen Köstlichkeiten und Getränken, herrlich durften Blumen und Gemüse für den heimischen Garten, Kunst, Kitsch und Bekleidung. bb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis