Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Tödlicher Unfall bei Gillersheim

Rettungshubschrauber im Einsatz Tödlicher Unfall bei Gillersheim

Ein 44-jähriger Sprinterfahrer ist am Montagnachmittag bei einem Unfall bei Gillersheim ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war der Mann mit seinem Fahrzeug auf dem Weg nach Wachenhausen immer langsamer geworden, stehen geblieben und rückwärts in einen Graben gerollt.

Voriger Artikel
Keine Wahlempfehlung
Nächster Artikel
FDP gibt Wahlempfehlung für von Garmissen ab

Zur Bergung des Verunglückten rückte der Rettungshubschrauber aus.

Quelle: EF

Gillersheim. Vermutlich starb der Mann an einem Herzinfarkt, wie ein Polizeisprecher weiter berichtete. Die Ermittlungen dauern an. Der Rettungshubschrauber und die Feuerwehren aus Katlenburg, Lindau, Gillersheim und der Rüstwagen der feuerwehrtechnischen Zentrale Northeim waren Einsatz, außerdem der Rettungshubschrauber Christoph 44.

Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des 44-Jährigen feststellen. Die K413 zwischen Gillersheim und Wachenhause war für etwa zwei Stunden gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016