Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Drei Verletzte und 18.000 Euro Schaden

Nörten-Hardenberg Drei Verletzte und 18.000 Euro Schaden

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Kreisstraße 420 zur Bundesstraße 446 sind am Feitagnachmittag zwei Frauen und ein einjähriges Kind verletzt worden.

Voriger Artikel
Älteste Jagdhunderasse auf dem Landsitz
Nächster Artikel
Langer Stau nach Sattelzug-Brand
Quelle: dpa (Symbolbild)

Nörten-Hardenberg. Nach Angaben der Polizei war eine 24 Jahre alte Autofahrerin aus Hohenstein mit ihrem Fahrzeug auf der K 420 unterwegs und wollte die B 446 überqueren. Dabei übersah sie den Wagen einer 29-Jährigen aus Hardegsen, die zwischen Lütgenrode und Nörten-Hardenberg unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der 29-Jährigen gegen den Wagen einer 24-Jährigen geschleudert, die an einem Stopp-Schild an der Autobahnabfahrt wartete. Die beiden Frauen aus Hardegsen sowie ein einjähriges Kind, das im Fahrzeug der 29-jährigen gesessen hatte, wurden
ärztlich versorgt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 18.000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Unfall auf der A7