Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Unfall wegen Telefonierens

Hollenstedt Unfall wegen Telefonierens

Telefonieren mit dem Handy am Steuer hat am Montagmittag offenbar zu einem Unfall auf der Landesstraße 572 geführt, bei dem der junge Autofahrer leicht verletzt wurde. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro, teilt die Polizei Northeim mit.

Voriger Artikel
Wahlkampfauftakt mit Wolfgang Kubicki
Nächster Artikel
Diebe auf Brückenbaustelle
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hollenstedt. Zu dem Unfall war es gegen 12.10 Uhr im Einmündungsbereich Weißer Budenweg gekommen, als  der 23-Jährige die Kontrolle über sein Auto verlor und damit gegen einen Baum und ein Verkehrszeichen prallte. Dass der Unfallverursacher während des Unglücks telefonierte, wurde für die Polizisten einprägsam deutlich: Die scharfe Handyhülle habe den Fahrer im Gesicht verletzt.

Die Polizei macht bei der Gelegenhait deutlich, dass ein Verstoß gegen das Handyverbot am Steuer mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet wird. Außerdem dürften die Versicherungen selbst bei unverschuldeten Unfällen den Schadensausgleich deutlich kürzen, wenn ein Handy beim Unfall im Spiel war.      

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016