Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wochenmarkt Nörten

CDU-Fraktion schlägt Stiftsplatz vor Wochenmarkt Nörten

„Es ist ein guter Standort, es ist genug Platz und es ist genug Publikum vorhanden.“ Mit diesen Argumenten hat die CDU-Ortsratsfraktionsvorsitzende Sabine Opolka während der jüngsten Ortsratssitzung den Antrag ihrer Fraktion begründet: am Stiftsplatz einen Wochenmarkt neu einzurichten.

Voriger Artikel
Deutschstunden für syrische Flüchtlingskinder
Nächster Artikel
Konzept für Drei-Kronen-Areal vorgestellt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Nörten-Hardenberg. Nach Auffassung Opolkas habe sich das Einkaufsverhalten der Menschen geändert. Viele kauften bewusst frische Waren ein. Allerdings gebe es im Altdorf „keine weiteren Einkaufsmöglichkeiten“. Wegen der Neugestaltung des Stiftsplatzes mit vorhandenen Stromanschlüssen, Kindertagesstätte und Seniorenheim schätzt die CDU-Fraktion die Lage als attraktiv für einen Wochenmarkt ein. Einer Umfrage aus dem Jahr 2012 zufolge sei aber nicht der Standort der entscheidende Punkt. Vielmehr hätten die Marktbeschicker die fehlende Kundschaft und den Mittwoch als Markttag beklagt, heißt es in der Vorlage der Verwaltung.

Nörtens Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Kopka (SPD) regte an, zunächst das Anbieter-Interesse abzufragen und herauszufinden, welcher Markttag gewünscht wird. Erst dann sollte die große Maschinerie in Gang gesetzt werden, rät auch Hauptamtsleiterin Susanne Glombitza. Damit meint sie festzulegen, in welchem Bereich Stände aufgebaut werden sollen und die entsprechende Genehmigung für Straßensperrung und Verkehrsregelung zu beantragen. Auch die Marktsatzung müsste geändert werden. Die Verwaltung will nun die Abfrage starten und wieder berichten. be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016