Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Naturzeitmuseum ist Unesco-Infozentrum

Bad Sachsa Naturzeitmuseum ist Unesco-Infozentrum

Als zweite Einrichtung im Landkreis kann sich das Naturzeitmuseum in Bad Sachsa „Informationszentrum des Unewsco-Global-Geoparks Harz - Braunschweiger Land - Ostfalen“ nennen.

Voriger Artikel
Täter beim Verladen auf Tieflader gestört
Nächster Artikel
Archäologische Funde in Gerterode
Quelle: GT

Bad Sachsa. „Es ist wichtig, auch auf die Geheimtipps aufmerksam zu machen, quasi für ein Aha-Erlebnis zu sorgen“, sagte Dr. Klaus George, Leiter des Regionalverbands Harz. Der Regionalverband ist einer der beiden Träger des Unesco-Geoparks und darum bemüht, Besucher in den Harz zu locken, so George. „Wir brauchen vor allem Gäste, die länger bleiben. Wenn man nur mit den Highlights des Harzes wirbt, denken die Leute, sie seien nach zwei Tagen fertig“, erklärt George.

Der Geopark Harz - Braunschweiger Land - Ostfalen ist der drittgrößte Geopark der Welt. Um dieses große Gebiet übersichtlicher zu präsentieren, ist es in Landmarken unterteilt, in deren Gebiet sich wiederum verschiedene Geopunkte befinden. Die Landmarken stellen dabei besonders bekannte Geländepunkte oder Orte dar, in denen Geopunkte als Punkte von besonderem Interesse vermerkt sind. Anhand dieser Punkte können Besucher sich eine persönliche Geo-Route zusammenstellen. Das Naturzeitmuseum in Bad Sachsa beispielsweise ist Teil der Landmarke 16 - Sachsenstein und ist dort als Geopunkt zehn aufgeführt. nog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Unwetter in Göttingen und Umgebung