Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ziel vor Augen: Besucherrekord knacken

Kielkoppfest Ziel vor Augen: Besucherrekord knacken

Am Wochenende wird sich Steina wieder in eine Festmeile verwandeln: Unter dem Motto „Feiern bei Freunden“ wird am 5. und 6. August das Kielkoppfest mit Kiepenmarkt ausgerichtet.

Voriger Artikel
Einbruch in Mehrfamilienhaus
Nächster Artikel
Mit Alkohol und Drogen am Steuer

In Steina im Harz wird am Wochenende, 5. und 6. August, das Kielkoppfest gefeiert.

Quelle: DX

Steina. Geplant ist ein Programm für Jung und Alt. Das Organisationsteam hat ein besonderes Ziel vor Augen: Bei der Veranstaltung im Jahr 2015 wurde die 10000-Besucher-Marke geknackt. „Wir sind gespannt, wie wir das 2017 steigern können“, sagt Rüdiger Henze, als Vorsitzender des Fördervereins Steina einer der Hauptorganisatoren.

Am bewährten Konzept seit der Premiere im Jahr 2008, als bereits 2500 Gäste ins Steinatal kamen, hat sich nichts geändert: Traditionelle Handwerkskunst, kulinarische Spezialitäten, ein Mitmach- und Erlebnisprogramm für Besucher jeden Alters sowie Livemusik auf drei Bühnen im historisch geschmückten Ortskern bilden den Rahmen.

Als Erfolgsgeheimnis der Veranstaltung gilt das Zusammenspiel der Kräfte: auf der einen Seite die liebevoll gestalteten, historischen Innenhöfe, das bunte Markttreiben, die Präsentation von alter Handwerkskunst und damit die Erinnerung an die Tradition des Ortes. Auf der anderen Seite wird auf den drei Bühnen Livemusik von Pop bis Rock geboten, die alle Altersgruppen ansprechen soll.

Aber auch für den Ort selbst habe das Fest eine besondere Bedeutung: Die Idee der Veranstaltung hat dafür gesorgt, dass die Dorfgemeinschaft wieder zusammengerückt sei. „Wir zeigen gemeinsam, dass in einem kleinen Dorf im Südharz etwas entstehen kann, das viele Menschen aus der Nähe und Ferne begeistert – demografischer Faktor hin oder her“, freut sich Ortsbürgermeister Frank Kellner.

In diesem Jahr gibt es mehr als 40 Stunden Livemusik auf drei Bühnen. Auf der Hauptbühne mitten im Dorf spielt am Sonnabendabend um 19.30 Uhr die Band Coco: Das Repertoire der Musiker aus Sachsen reicht von Welthits und Partykrachern aus den vergangenen Jahrzehnten bis hin zu aktuellen Charthits. Ab 17 Uhr tritt der Fanfarenzug aus Neuhof auf.

Etwas traditioneller geht es zeitgleich auf Rudis Weinhof zu: Der Musikexpress aus Bad Sachsa wird dort den Nachmittag musikalisch gestalten. Böhmisch und bayrische Tanz,- Volks- Hütten- und Schlagermusik präsentiert dort am Abend das bayerische Ensemble Mikados. Erstmals wird am Sonnabendabend die Countryband Sixpack Corner auf der Bühne im Countryhof zu hören sein. Am Sonntag wird schließlich die Band Los Losers aus Osterode am Nachmittag auf Rudis Hof zu hören sein.

Alte Handwerkskünste auf dem Kiepenmarkt im Kurpark, das Kinderprogramm auf der Festmeile, Spaß klettern, Kasperle Theater, Country- und Westernspiele und der Open-Air-Gottesdienst am Sonntagmorgen sind weitere Highlights des Festes. Um all dies zu realisieren, bedürfe es Unterstützung. Mehr als 150 ehrenamtliche Helfer seien deshalb im Einsatz. „Diese werden bis zur letzten Sekunde alles vorbereiten – und während der Feier fast 24 Stunden am Stück arbeiten“, verdeutlicht Henze. 

dx

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017