Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Vitalpark erstrahlt im besonderen Licht

Mehr als 1000 Besucher beim Lichterfest in Bad Sachsa Vitalpark erstrahlt im besonderen Licht

Wer zu spät kommt, der findet keinen Parkplatz: So ging es vielen Besuchern am Samstagabend auf dem Weg zum Lichterfest im Vitalpark. Bereits kurz nach der Eröffnung waren in unmittelbarer Nähe alle Plätze vergeben.

Voriger Artikel
Freiluftmuseum der Autogeschichte
Nächster Artikel
Geparkte Autos zerkratzt
Quelle: Thorsten Berthold

Bad Sachsa. Wer erst ab 20 Uhr kam, der fand eigentlich erst wieder in der Innenstadt etwas. Kein Wunder: Drängten sich doch um diese Zeit bereits deutlich mehr als 1000 Besucher auf dem Festgelände. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Karen Ruppelt, Leiterin der gastgebenden Touristinformation Bad Sachsa mit dem Verlauf. Zwar habe man am Nachmittag noch bange Blicke gen Himmel gerichtet, "im Moment ist das Wetter aber perfekt", so ihr Zwischenfazit. Zufrieden konnten sie und ihr Team auch sein: Das breitgefächerte Programm zog die Gäste an. An den Kassen kam es dabei schon einmal zu langen Schlagen. Das sich das Warten lohnte, zeigte sich schnell: Für die Jüngsten war mit Laternenumzug, Bastelstraße und Hüpfburg bestens gesorgt.

Ein Must-have an diesem Abend waren aber auch schnell die Lichtspielzeuge wie beleuchtete Sonnenbrillen, Kronen oder Fliegen - das aber für alle Altersklassen. Hauptattraktion waren natürlich die Hunderten Kerzen und andere Lichter, die den Vitalpark in ein besonderes Licht hüllten. Aber auch die Lasershow und später das Feuerwerk über dem Schmelzteich trugen ihren Teil zur Stimmung des Lichterfests bei.

Den ersten Platz bei den Fotomotiven teilten sich die verschiedenfarbig beleuchteten Stelzenläufer und die Seifenblasen-Show im Hintergrund mehrerer Kerzenmotive. Es durfte aber nicht nur gestaunt werden, sondern auch getanzt und genossen. Für die Musik sorgte dabei mit Oldies, Evergreens und auch aktuellen Charthits die Henry Lions Band aus Braunschweig, die das Publikum begeisterte und zum Mitsingen und Tanzen animierte.

Aber auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Lokale Gastronomen und Firmen sorgten für reichlich Auswahl an Speisen und Getränken.

Von Thorsten Berthold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region