Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Frau vor Osteroder Bankfiliale überfallen

Zeugen gesucht Frau vor Osteroder Bankfiliale überfallen

Zwei bislang unbekannte Täter haben am Dienstag gegen 14.40 Uhr eine 59-jährige Frau vor einer Bankfiliale in der Hellhofstraße in der Osteroder Innenstadt beraubt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erbeuteten die Männer 40 Euro Bargeld. Die Frau blieb unverletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Voriger Artikel
Zwei Unbekannte überfallen Mann in Herzberg
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen Zigarettenautomat
Quelle: dpa (Symbolbild)

Osterode. Nach Angaben der Beamten schilderte das Opfer den Tathergang in einer ersten Anhörung am Dienstagabend und auch in ihrer späteren Vernehmung. Danach habe sie gegen 14.30 Uhr in der Bankfiliale am Einmündungsbereich Hellhofstraße / Am Schilde ein Gespräch mit einem Angestellten geführt und im Anschluss ihre Kontoauszüge ausgedruckt.Gegen 14.40 Uhr habe sie die Filiale verlassen. Dann seien zwei Männer über die Hellhofstraße auf sie zugekommen. Einer stellte sich hinter die Frau, während der andere Mann sich seitlich von ihr positionierte. Wie die Beamten weiter berichteten, drückte ihr einer der Täter einen  spitzen Gegenstand fest in den Rücken. Dabei häten sie gedroht, dass nichts Schlimmes passieren würde, wenn sie ihr Bargeld herausgebe. Die Frau übergab ihnen die 40 Euro, die sie im Portemonnaie hatte. Im Anschluss seien die beiden Männer zu Fuß über die Straße Am Schilde in Richtung altes Kino geflüchtet.

Mögliche Zeugin konnte nicht helfen

Unmittelbar nach der Tat sei die 59-Jährige von einer Frau angesprochen worden, die fragte, ob alles in Ordnung wäre. Die Überfallene sei aber nicht in der Lage gewesen, zu antworten, sodass die Frau sich entfernte, ohne helfen zu können.

Täter als sehr ungepflegt und schmuddelig beschrieben

Das Opfer beschrieb der Polizei die etwa 25 bis 30 Jahre alten Täter als insgesamt sehr ungepflegt und schmuddelig. Ein Täter sei etwa 175 bis 180 Zentimeter groß gewesen, der zweite etwas kleiner. Außer einem ungepflegten Drei-Tage-Bart sei auch die Kleidung sehr schmutzig gewesen. Der größere der Männer trug eine Jeans und eine dunkelblaue, zerrissene Softshelljacke.  Der kleinere Täter hatte ebenfalls Jeans und eine grüne Jacke an. Zudem hatte dieser Täter einen Rucksack über der Schulter hängen.

Unter Schock nach Hause gegangen

Nach der Tat begab sich die geschockte Frau in ihre Wohnung. Nach Rücksprache mit Familienangehörigen meldete sie den Überfall gegen 18 Uhr der Osteroder Polizei, die ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung einleitete. Die Ermittler der Osteroder Polizei suchen nach Zeugen des Vorfalls und insbesondere nach der Frau, die das Opfer am Dienstag gegen 14.40 Uhr vor der Bankfiliale in der Hellhofstraße angesprochen hatte. Die Beamten bitten dringend darum, sich unter Telefon 0 55 22 / 50 80 bei der Polizei zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016