Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Syrische Familie angegriffen

Staatsschutz ermittelt in Bad Grund gegen Nachbarn Syrische Familie angegriffen

Mit einem Messer hat am Sonnabend ein 49-Jähriger in Bad Grund seinen syrischen Nachbarn bedroht. Der Vorfall wurde erst am Montag öffentlich, als die Flüchtlingshelferin der dreiköpfigen Familie den Vorfall der Polizei meldete.

Voriger Artikel
Einbruch in Wohnhaus
Nächster Artikel
Unbekannte zerkratzen Touran in Osterode
Quelle: dpa (Symbolbild)

Bad Grund. Gegen 0.45 Uhr soll der 49-jährige Nachbar gemeinsam mit zwei Bekannten zunächst an der Tür der Flüchtlingsfamilie in einem Mehrfamilienhaus geklingelt haben. Nach dem Öffnen sei er mit beiden in die Wohnung des Syrers eingetreten. Es entbrannte ein Streit. Die Hintergründe konnten bislang nicht geklärt werden, da man sich aufgrund unterschiedlicher Muttersprachen überhaupt nicht verständigen konnte, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

In der Auseinandersetzung sei der 24-jährige Syrer zunächst am Hals gefasst und dann mit einem Messer bedroht worden. Die drei Männer ließen dann von ihm ab. Der Syrer wurde leicht verletzt, eine medizinische Versorgung war jedoch nicht notwendig. Der Staatsschutz aus Northeim hat die Ermittlungen aufgenommen, da ein politischer Hintergrund zu vermuten sei, teilte Polizeihauptkommissar Uwe Falkenhain mit.

Der Nachbar sei bereits vernommen worden, machte jedoch keine Angaben zu seinem Motiv. Nach Erkenntnissen der Polizei seien die drei Täter, gegen die wegen Körperverletzung, Nötigung und Hausfriedensbruchs ermittelt wird, alkoholisiert gewesen. Die syrische Flüchtlingsfamilie zog inzwischen aus der Wohnung aus und wurde anderweitig untergebracht. gm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung