Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Verfahren gegen Bauunternehmer eingestellt

Geldauflage Verfahren gegen Bauunternehmer eingestellt

Der seit April laufende Prozess gegen einen 44-jährigen Bauunternehmer aus Osterode vor dem Landgericht Göttingen ist ohne ein Urteil zu Ende gegangen. Die Wirtschaftsstrafkammer habe das Verfahren gegen eine Geldauflage vorläufig eingestellt, teilte eine Sprecherin mit.

Voriger Artikel
Drei Menschen bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Blech mit Jahrzehnten auf dem Buckel
Quelle: dpa (Symbolbilder)

Göttingen/Osterode. Als Auflage müsse der Angeklagte 17.500 Euro zahlen. Die Staatsanwaltschaft hatte den 44-Jährigen wegen Vorenthaltens und Veruntreuung von Arbeitsentgelt sowie gewerbsmäßigen Betruges in 18 Fällen angeklagt. Dadurch sei ein Schaden von mehr als 2,1 Millionen Euro entstanden. Nach Ansicht der Kammer hat es zwar diverse Auffälligkeiten gegeben. Allerdings habe sich der Beweis nicht erbringen lassen, dass eingesetzte Mitarbeiter Scheinselbständige gewesen seien.

Von Heidie Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"