Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verfolgungsfahrt nach Beziehungsstreit

Eingriff in Straßenverkehr Verfolgungsfahrt nach Beziehungsstreit

Auf der Bundesstraße fortgesetzt worden ist in der Nacht zum Sonntag ein Beziehungsstreit. Ein 28-jähriger Mann aus Hörden verfolgte auf der B 243 in Fahrtrichtung Osterode mit seinem Wagen eine 21-jährige Frau und schnitt mehrfach stark ihr Fahrzeug, um sie zum Anhalten zu zwingen.

Voriger Artikel
85-Jähriger stürzt mit Roller
Nächster Artikel
Einbruch in Wohnhaus
Quelle: dpa

Osterode. Zudem streiften sich dabei die Wagen. Sowohl der Verfolger als auch die Verfolgte setzten ihre Fahrt dennoch fort. Die Polizei Osterode wurde gegen 1 Uhr über die Verfolgungsfahrt informiert. Die eingesetzten Beamten geleiteten die junge Frau auf den nächsten Parkplatz. Ihr Verfolger, der über die Abfahrt Bad Grund das Weite suchen wollte, wurde von einem weiteren Funkstreifenwagen gestoppt.

Als Auslöser der Verfolgungsfahrt nennt die Polizei vorangegangene Streitigkeiten zwischen den Lebenspartnern. Zuvor habe sich der Mann auf die Motorhaube des Nissans der 21-jährigen geworfen, um sie am Wegfahren zu hindern. Gegen beide Beteiligten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0 55 22/50 80 mit der Polizei in Osterode in Verbindung zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016