Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Weltmusik im Gotteshaus

Balkanrhythmen in der Landolfshäuser Kirche Weltmusik im Gotteshaus

Mit Balkan-Blues und Gipsy-Jazz hat sich die Band Viaveritsa tanzbaren Rhythmen und jazzigem Swing verschrieben. „Eine musikalische Reise vom Schwarzen Meer bis zum Mittelmeer“ versprechen die fünf Musiker am Sonnabend, 21. Mai, um 19 Uhr in der Kirche in Landolfshausen.

51.539033 10.106256
Google Map of 51.539033,10.106256
Mehr Infos
Nächster Artikel
Historische Bescherung für Seeburger

Balkan-Blues und Gipsy-Jazz bietet die Band Viaveritsa.

Quelle: r

Landolfshausen. Die ortsansässige Julika Büchner hat während ihres Musikstudiums serbische, kroatische und bosnische Kollegen getroffen und Gemeinsamkeiten entdeckt und gefördert. Bereits zum dritten Mal ist die Formation nun in Landolfshausen zu hören. „Viaveritsa ist eine Anlehnung an das serbische Wort Veverica und bedeutet Eichhörnchen“, klärt Büchner auf. So wie diese kleinen Tiere von Baum zu Baum springen, würden sich die professionellen Musiker aus dem Raum Göttingen und Kassel stilsicher zwischen den unterschiedlichen Regionen europäischer Weltmusik bewegen, sagt die Landolfshäuserin. Mit bulgarischen Tänzen, rumänischem Geigenblues, griechischem Rembetiko, französischem Gypsy-Jazz und italienischer Filmmusik verbinde die Band anspruchsvolle Arrangements und virtuose Interpretationen zu einer tanzbaren Mischung. Die Instrumentalisierung reiche von Geigen, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass über Bouzouki, Mandoline und Baglamas. Außergewöhnlich sei zudem die Trichtergeige, eine Violine mit einem Schalltrichter aus Blech, deren spezieller Klang an ein Grammophon erinnere, so Büchner.

Organisiert wird das Konzert vom Bürgerverein Landolfshausen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. In der Pause werden Erfrischungen gereicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016