Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Dorfbrunnen in Seeburg demoliert

Drei Quellsteine umgeworfen Dorfbrunnen in Seeburg demoliert

Der an das Seeburger Wappen mit Burg angelehnte Dorfbrunnen ist von Unbekannten demoliert worden. Zwei der drei Quellsteine des markanten Brunnens auf dem Seeburger Dorfplatz wurden mit roher Gewalt umgeworfen.

Voriger Artikel
Verkehrsschilder mit Frühlingsduft
Nächster Artikel
Neue Gaststube "Holz.Ofen.Café"
Quelle: pr

Seeburg. Dabei wurden sowohl die Steine selbst als auch die Wasserleitungen beschädigt. Kirchgänger bemerkten die Schäden am Wochenende, Bürgermeister Harald Finke (CDU) hat Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Die Schadenshöhe schätzt Finke auf rund 400 Euro und bittet um sachdienliche Hinweise zu dem Vandalismus-Vorfall. Der St.-Martin-Dorfplatz im Ortskern zwischen Kirche, Kindergarten und Seestraße wurde vor vier Jahren rot gepflastert und komplett umgestaltet.

Auch der Dorfbrunnen, dem ein hölzerner Zierbrunnen Gesellschaft leistet, wurde damals saniert und über die Quellsteine wieder mit Wasser versorgt, ein blaugraues Pflasterband deutet den Lauf des in den See mündenden Auebaches an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen