Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Reger Betrieb zur Premiere

Landolfshausen Reger Betrieb zur Premiere

Mit der Eröffnung des Dorfwagens besteht in Landolfshausen wieder eine Möglichkeit zum Einkauf von Lebensmitteln - jeden Mittwoch von 16 bis 17.30 Uhr. „Das ist ein erster Schritt“, freut sich Klaus Winter von der Bürgerinitiative und hofft auf weitere Schritte, um das Angebot auszuweiten.

Voriger Artikel
Barrierefreier Einstieg in den Seeburger See
Nächster Artikel
Neubau sorgt für Gesprächsstoff

Dorfwageneröffnung: Käserin Franziska Huhn (links) verkauft im Dorfwagen hauptsächlich Käse und Milchprodukte.

Quelle: Niklas Richter

Landolfshausen. „Es war höchste Zeit, hier wieder eine Einkaufsmöglichkeit im Ort zu haben“, erklärte Frauke Büchner aus Landolfshausen, die ab jetzt mittwochs ihren Käsebestand am Dorfwagen aufrischen will. Auch Bürgermeister Michael Becker freut sich über die Zustimmung, die der Wagen bei seiner Premiere fand. Es herrschte ein reges Treiben. Durchschnittlich verweilten rund 50 Menschen zeitgleich am Wagen, unterhielten sich, genossen Kaffee, Kuchen und Käseschnitten - und kauften auch kräftig ein. Unter den Besuchern entdeckte der Bürgermeister sogar einige aus umliegenden Gemeinden.

Eine Umfrage im Ort hatte eine Zustimmung von 80 Prozent für einen Dorfladen ergeben. Man hätte den Schritt wagen können. Weil aber ein passendes Gebäude fehlte, beschloss die Bürgerinitiative, kleiner anzufangen. „Der Käsewagen könnte der erste Keimling sein, um weitere lokale Produkte wie Gemüse heranzuholen“, so Winter.

Um den ersten Schritt zu gehen, stellt Eberhard Prunzel-Ulrich vom Landolfshäuser Käsehof seinen Wagen mit den Produkten zur Verfügung. Ursprünglich sei der Käsehof auch als Verkaufsort vorgesehen gewesen, weil der Wagen dort stehe, sagt Winter. Doch dann habe die ehemalige Dorfladenbetreiberin Irmtraud Büelmann angeboten, den Platz vor dem früheren Dorfladen zu nutzen. „Sie wünscht sich dort wieder Leben. Für uns ist das natürlich ideal“, erklärt Winter. Den Verkauf übernimmt Franziska Huhn zunächst ehrenamtlich. Die Käserin, die die Landolfshäuser Käserei leitet, hatte auch gleich für eine Sortimentserweiterung gesorgt und zusätzlich zu den Käse- und Joghurtprodukten aus Landolfshausen, Schönhagen, Bodensee und der Werramarsch Wurst von Landolfshäuser Anbietern organisiert. „Jetzt fehlt eigentlich nur noch das Brot“, sagten mehrere Besucher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016