Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Eichsfelder Kolpingfamilien feiern Gedenktag

Messe als Gemeinschaftserlebnis Eichsfelder Kolpingfamilien feiern Gedenktag

Die Kolpingfamilie Seulingen hat den Kolpinggedenktag erstmals gemeinsam mit weiteren Kolpingfamilien der neu gegründeten Kirchengemeinde gefeiert. Die Messe wurde so zu einem Gemeinschaftserlebnis.

Voriger Artikel
Resolution gegen
 Filialschließung
Nächster Artikel
Adventskonzert in St.Petri in Landolfshausen

Die Kolpingfamilie Seulingen hat den Kolpinggedenktag erstmals gemeinsam mit weiteren Kolpingfamilien der neu gegründeten Kirchengemeinde gefeiert.

Quelle: EF

Seulingen. Auf Wunsch von Präses Pfarrer Kreye hatte die Seulinger Kolpingfamilie in Person von Doris Burchard Kontakt mit weiteren Vorständen aufgenommen. Im Konvoi ging es nach Obernfeld, um dort gemeinsam mit den Kolpingfamilien aus Seeburg und Obernfeld in die Kirche einzuziehen.

Die Seulinger Kolping-Jugend umrahmte den feierlichen Gottesdienst. Im Anschluss an die Messe feierte die Kolpingfamilie aus dem Suhleort den Gedenktag im gut gefüllten Pfarrheim Seulingen. Im Sog der Kirchenaustritte ist auch die Anzahl der Kolpingmitglieder insgesamt rückläufig. „Umso erfreulicher ist es, dass wir an diesem Kolpinggedenktag acht neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen konnten“, so Vorstand Lothar Jagemann.

Familie Andreas Wucherpfennig mit Nicole, Rosa und Anna, Christian und Robert Busch, Karl-Heinz Keufner und David Otto traten der Institution bei „und tragen dazu bei, dass die Mitgliederzahlen dem Trend aktuell nicht folgen“, so Jagemann. Einen Dank erhielt Josef Wucherpfennig für 60 Jahre Mitgliedschaft.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"