Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Erneut Munition im Seeburger See gefunden

Bergung Erneut Munition im Seeburger See gefunden

Im Seeburger See sind  erneut Handgranaten und Munition aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Den Auftrag für die Nachsuche hatte Samtgemeinde-Bürgermeister Arne Behre (SPD) bereits nach den Munitionsfunden im Vorjahr vereinbart.

Voriger Artikel
Drei junge Frauen schwer verletzt
Nächster Artikel
Saisoneröffnung im Brotmuseum Ebergötzen

Erneut Munition im Seeburger See gefunden.

Quelle: Schauenberg

Seeburg. Der Seerosengürtel am alten Bootshaus in Seeburg und ein Anglersteg warens im vergangenen Jahr wegen starken Bewuchses und eingeschränkter Zugänglichkeit ausgespart worden.

Dort haben jetzt Mitarbeiter der mit einem Taucherteam angerückten Kampfmittelbeseitungsfirma Schollenberger aus Celle wieder Altlasten aus dem Krieg aufgespürt. Einsatzleiter Jens Conrad bestätigt „handhabungssichere und nicht handhabungssichere Funde“. Nähere Angaben dürfe er nicht machen.

Wegen der gefährlicheren Rückstände hat er den Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen angefordert, der am Mittwoch anrücken soll. Dann wird entschieden, ob die Funde zur Entsorgung abtransportiert werden können oder vor Ort gesprengt werden müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung