Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hänger mit Holzhackschnitzeln umgekippt

B 446 zwischen Ebergötzen und Holzerode gesperrt Hänger mit Holzhackschnitzeln umgekippt

Der Hänger eines Lkw ist am Dienstag gegen 8.55 Uhr auf der Kuppe der B 446 zwischen Ebergötzen und Holzerode ins Schlingern geraten und zur Seite gekippt. Die stark verschmutzte Bundesstraße wurde zunächst halbseitig, später komplett gesperrt. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Voriger Artikel
B446 zwischen Ebergötzen und Holzerode halbseitig gesperrt
Nächster Artikel
Waake informiert über Umgehungslärm
Quelle: OT

Holzerode. Als der mit Holzhackschnitzeln beladene Hänger ins Schlingern geriet, bremste der Lastwagen-Fahrer sein Gespann, teilte die Polizei mit. Dadurch geriet der Hänger zunächst auf den Seitenstreifen und in der Folge in den Graben, wo er schließlich zur Seite kippte. Der noch fahrende Lastwagen zog ihn dann wieder zurück auf die Straße. Laut Polizeiangaben wurde durch der Unfall eine Fläche von rund 120 Quadratmetern stark verschmutzt. Neben der Fahrbahn war auch der unbefestigte Seitenstreifen, das Bankett, beschädigt. Hinzu kommt der Sachschaden am Hänger, der nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war. „Nach der Bergung des Hängers muss das Bankett auch gleich wieder hergerichtet werden“, erklärte Polizeihauptkommissar Ludger Wüstefeld aus Ebergötzen, der zunächst den Verkehr an der Unfallstelle vorbeileitete. „Es wäre zu gefährlich, wenn ein Fahrzeug bei den bevorstehenden Witterungsverhältnissen an der Stelle auf den Seitenstreifen käme.“ Für die Aufräum- und Ausbesserungsarbeiten wurde die Straße komplett gesperrt. Die Sperrung dauerte bis 17.30 Uhr an. rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis