Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kirchengemeinde begrüßt das Jahr

Gottesdienst Kirchengemeinde begrüßt das Jahr

Das neue Jahr haben die Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Waake am Sonntag mit Gottesdienst und Empfang begrüßt. Im Mittelpunkt stand die Jahreslosung „Gott spricht: „Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“

Voriger Artikel
Landkreis droht Familie Gaarz mit Tierhaltungsverbot
Nächster Artikel
Vandalismus am Seeburger See

Waake. In der voll besetzten Kirche – mehr noch als das, es mussten Stühle dazugestellt werden – begrüßte Franziska Baden, Vikarin der Kirchengemeinden Waake-Bösinghausen und Ebergötzen-Seeburg, die Gemeindemitglieder mit der Jahreslosung. Vor der Kulisse des prächtigen Weihnachtsbaumes zitierte sie Vers 66,13 aus dem Buch Jeremia.

Bei Gesang von „KlangArt“ und Begleitung durch den Posaunenchor verbrachten die Gemeindemitglieder einen Gottesdienst, der im Zeichen des Themas „Trost“ stand. So sangen die Gottesdienstbesucher gemeinsam „Tröste deine Menschen“.

Pastorin Wiebke Vielhauer griff das Thema in ihrer Predigt auf: Sie erzählte die Geschichte des Vaters, der mit seinem Sohn am Tag nach den Anschlägen in Paris am Bataclan interviewt wird. Statt zu verschweigen, dass es Böses in der Welt gebe, habe dieser seinem verängstigten Kind erklärt: „Sie haben vielleicht Pistolen. Wir aber haben Blumen.“ Mit Blumen könnten Pistolen bekämpft, mit Kerzen die Erinnerung an die Opfer wachgehalten werden. Das Kind habe auf diese Weise erfahren, was Solidarität bedeutet. Und es habe Vertrauen aufbauen können. So wie der Vater an der Seite des Kindes gestanden habe, stehe Gott an der Seite der Gläubigen, sagte Vielhauer.

Im Anschluss an den Gottesdienst verbrachten die Mitglieder der Gemeinde einen gemeinsamen Vormittag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“