Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Landolfshausen beschließt Reduzierung der Aushangkästen

Diskussion um Bürgerinformationen Landolfshausen beschließt Reduzierung der Aushangkästen

Zu einer kontroversen Diskussion im Rat der Gemeinde hat die Reduzierung der Aushangkästen in den Landolfshäuser Ortsteilen geführt. Während der Ratssitzung am Dienstagabend stimmten die Mitglieder am Ende mit knapper Mehrheit für die Verringerung der Anzahl auf einen Kasten pro Ortsteil.

Voriger Artikel
Bernshäuser Sänger feiern Ball
Nächster Artikel
Reiterhof in Waake erhält Unterstützung

Feldweg in Landolfshausen

Quelle: Pförtner

Landolfshausen. Bislang informierte die Gemeinde ihre Bürger in Landolfshausen mit drei, in Mackenrode und Potzwenden mit jeweils zwei und in Falkenhagen mit einem Aushangkasten über wichtige Mitteilungen und Termine. Der Rat sollte nun am Dienstag darüber entscheiden, ob diese Anzahl nicht zu groß sei. Der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Huch (CDU) erklärte, dass zum Beispiel in Landolfshausen nur noch am Dorfgemeinschaftshaus informiert werden solle.

Als Gegnerin des Antrags zeigte sich Christa ­Diedrich (CDU): „Zumindest in Lan­dolfshausen und Mackenrode finde ich die Reduzierung auf nur noch einen Kasten als zu großen Schritt.“ Sie plädierte für zwei Kästen in diesen beiden Ortsteilen, denn die Kosten für die Bestückung auch von zwei weiteren Kästen, als im Antrag gefordert, dürften nicht zu hoch sein. „Wir müssen schließlich auch an die älteren Bürger denken, die nicht mehr so weit laufen können.“ Und es habe schließlich auch nicht jeder von ihnen Internet zu Hause, um online die wichtigen Mitteilungen für die Gemeinde nachzulesen. Unterstützung fand sie in Ingo Sölter (CDU), der sich ebenfalls gegen eine Reduzierung auf einen Kasten pro Ortsteil aussprach.

Wilfried Werder (SPD) hingegen erklärte im Gegensatz dazu, dass er zum Beispiel aus Mackenrode Signale bekommen habe, dass die Verringerung der Anzahl der Aushangkästen in Ordnung sei. „Und in Landolfshausen ist der Aushang am Dorfgemeinschaftshaus relativ zentral gelegen“, ergänzte Werder. Auch Armin Tofahrn (SPD) war überzeugt: „Wer Interesse an den Mitteilungen hat, der geht zu dem Kasten hin.“ In Mackenrode würde aber vielleicht ein neuer Platz suchen, um den Kasten dann zentral im Ort zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis