Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Mit Gefühl und Herz

Seulingen Mit Gefühl und Herz

Mit gefühlvollen Texten und eingängigen Melodien haben die Tiroler Volksmusiker Mario & Christoph am Donnerstagabend mehr als 200 Zuhörer in der Seulinger Pfarrkirche unterhalten. Der Erlös des Konzertes soll für die Anschaffung der neuen Bronzeglocken verwendet werden.

Voriger Artikel
Theatertag in der Sporthalle
Nächster Artikel
"Holzeröder Theatertag" mit drei Vorstellungen
Quelle: SPF

Seulingen. "Weihnacht in den Bergen" hieß das Programm, das die Zuhörer auf die festliche Zeit einstimmte, zu dem aber auch Schlager ohne jahreszeitlichen Bezug gehörten. Den Wunsch nach Frieden, Ruhe und Besinnlichkeit spiegelten viele Lieder wider. Mario Wolf und Christoph Purtscheller machten mit ihren Texten immer wieder deutlich, wie wichtig es ihnen ist, das Fest In ihrer Heimat Tirol zu verbringen. Ohne Showeffekte gelang es den mehrfachen Grand-Prix-Siegern, die Zuhörer in eine Welt der Hoffnungen und Erwartungen zu entführen und auch Einzelschicksale wie die eines Jungen, dessen Mutter erkrankt ist, zu thematisieren. Das musikalische Spektrum reichte von neuen Hits bis zu Titeln aus der Zeit mit dem Alpentrio Tirol. Lang anhaltender Beifall belohnte Mario & Christoph, die mit ihrer Version von "Merry, merry Christmas" den Schlusspunkt setzten.
Zu den Zuhörern in der weihnachtlichen Kulisse des Seulinger Gotteshauses zählten auch 36 Mitglieder des Fanclubs Osterode und damit des nördlichsten in Deutschland. Von Berlin über Braunschweig bis Hannover waren sie angereist, um den Auftritt des Tiroler Duos zu verfolgen. "Das ist Musik für das Herz", sagte Fanclub-Leiterin Ingetraud Wieczorek und fügte hinzu: "Das sind Stimmen, die es bringen." Die Musiker seien "auf dem Boden geblieben", wovon sich die Besucher im Anschluss an das Konzert im Pfarrheim überzeugen konnten.
Kontakte des Seulinger Küsters Alfred Schulz machten das Gastspiel des durch Funk und Fernsehen bekannten Duos möglich. "Als die Musiker vor fünf Jahren mit dem Alpentrio Tirol hier in der Kirche gespielt haben, sind alle begeistert gewesen, da haben wir uns gesagt, wir müssen das wiederholen", so Schulz. Die Stars aus den Alpen hätten sich in Seulingen wohl gefühlt und seien daher gerne wiedergekommen. art

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen