Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Glocken für Seulinger Kirche

Absturzgefahr durch Korrosion Neue Glocken für Seulinger Kirche

Wenn ein Projekt nachhaltig ist, dann sind es die neuen Glocken, die die Pfarrgemeinde Seulingen stemmen will und muss. Über die Bronzeglocken mit bis zu 600 Jahren Lebensdauer wird am Sonntag, 6.

Voriger Artikel
Unbekannte brechen vormittags in Wohnung ein
Nächster Artikel
Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Siegbert Jagemann betrachtet den Zustand der alten Glocken.

Quelle: Niklas Richter

Seulingen. März, in einer Bürgerversammlung informiert. Der Infoabend des Kirchenvorstands um 14 Uhr im Saal des Bürgerhauses richtet sich an alle Einwohner Seulingens und darüber hinaus. Für die neue Glockenanlage rechnet Rudolf Wucherpfennig mit Gesamtkosten in Höhe von rund 160 000 Euro. Der Kirchenvorstand habe bereits einen Glockenausschuss gebildet, der sich um Fundraising und Spenden kümmert, und Veranstaltungserlöse vom Kirchweihfest bis zum Weihnachtskonzert eingeplant: „Jetzt wollen wir es der ganzen Gemeinde schmackhaft machen.“

Auslöser der Aktion war ein vom Bistum in Auftrag gegebenes Gutachten des Glockensachverständigen Andreas Philipp. Danach drohen die drei vorhandenen Eisenhartgussglocken durch Korrosion verloren zu gehen. Die hatten 1951 die im Krieg eingeschmolzenen Glocken ersetzt. „Bronze war damals nicht bezahlbar“, sagt Wucherpfennig. Ein Ausfall der abgängigen Glocken sei ebensowenig auszuschließen wie im schlimmsten Fall ein Absturz. Deshalb sei ein finanzieller Kraftakt für eine neue Anlage nötig, Hilfe vom Bistum nicht zu erwarten. Wenn es soweit sei, bestehe auch die Möglichkeit, beim Gießen der neuen Bronzeglocken dabeizusein. Kirchenglocken werden stets freitags um 15 Uhr zur Sterbestunde Jesu gegossen. Die Informationsveranstaltung im Bürgerhaus wird von Pfarrer Michael Kreye moderiert. Der Göttinger Glockensachverständige Andreas Philipp hält einen Vortrag, Ansgar Tauchmann und Siegbert Jagemann vom Kirchenvorstand sowie Ulrich Rahlfs vom Glockenausschuss sprechen über Planung, bauliche Abwicklung, Kostenzusammenstellung und mögliche Eigenleistung. Bei einer Kaffeetafel besteht die Möglichkeit zu Fragen, Anregungen und Gesprächen.ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016