Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neustart für Kletter-Helikopter geplant

Waake Neustart für Kletter-Helikopter geplant

Ein halbes Jahrhundert hat der Kletterhubschrauber auf dem Spielplatz neben der Waaker Grundschule gestanden, am Freitag ist er abgehoben. Der Groner Unternehmer Bernd Rathman hat das Spielgerät mit seinem Abschleppwagen abgeholt, will es aufmöbeln und einem Göttinger Kindergarten spenden.

Voriger Artikel
Ginkgo als Symbol der Partnerschaft
Nächster Artikel
Maßarbeit mit Muskelprotzen

Der Hubschrauber wird nun einem Kindergarten gespendet.

Quelle: Niklas Richter

Waake. Der Fördervereinsvorsitzende der Regenbogenschule - der vierfache Vater Michael Thäsler - hatte das Retro-Spielgerät über das Internet versteigert, Rathmann nach einem Tageblatt-Artikel über die Aktion mit 500 Euro das höchste Gebot abgegeben. Das Geld fließt ebenso wie eine 1.500-Euro-Spende der Sparkasse, weitere Spenden, 10.000 Euro der Samtgemeinde Radolfshausen und 5.000 Euro der Gemeinde Waake in die Erneuerung des Spielplatzes. Die alten und nicht mehr zeitgemäßen Spielgeräte wurden demontiert, neue Geräte sollen bis August aufgebaut werden. Dann feiert die Schule 50-jähriges Bestehen.

„Der Kies kommt weg, allein der Fallschutz kostet rund 5000 Euro“, sagt Thäsler, der sich schon seit zwei Jahren für das Spielplatzprojekt engagiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“