Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neues Gesicht für den Vorplatz

Umgestaltung des Rathauses Neues Gesicht für den Vorplatz

Am Rathaus hat farbiger Dämmputz die Klinkerfassade ersetzt, jetzt bekommt auch der Vorplatz ein neues Gesicht. Dominiert werden soll der Eingangsbereich vom Mosaikwappen der Samtgemeinde.

Voriger Artikel
Pizza, Puffer und Gratin
Nächster Artikel
Jahrestreffen bei Kreisschützen-Damen

Das Mosaikwappen soll den Eingangsbereich künftig prägen.

Quelle: ku

Gieboldehausen. Seit 1975 hing das vom damaligen Duderstädter Museumsdirektor Herbert Blaschke gestaltete Wappen an der Rathausfassade. 2009 wurde es abgenommen, von einer Fliesen-Firma restauriert, wegen Statikproblemen aber nicht wieder aufgehängt. Jetzt wird das Wappen mit stilisiertem Niedersachsen-Giebel, Madonna und Kurmainzer Rad aus dem Zwischenlager erlöst. Ein Metallgestell, das in eine verputzte Mauer integriert wird, soll künftig für Stabilität sorgen. Vor der Mauer wird ein erhöhtes Pflanzbeet mit einer Holzlamellenbank geschaffen, deren schwebende Optik zum modernisierten Erscheinungsbild des Verwaltungsgebäudes passt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen