Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Bundestagswahl mit Immobilienfragen

Zukunft von Dorfgemeinschaftshaus und Gemeindehaus in Waake Bundestagswahl mit Immobilienfragen

Sowohl ein Dorfgemeinschaftshaus als auch ein Gemeindehaus gibt es in Waake. Um die Vorbereitung einer Bürgerbefragung zur Zukunft dieser Immobilien soll es in der Gemeinderatssitzung am 18. Mai gehen.

Voriger Artikel
Wasserschäden durch kaputte Rohre
Nächster Artikel
Kindergarten hat noch Luft nach oben

Waake. Beide Gebäude der Gemeinde könnten für Veranstaltungen und Feste genutzt werden, beide seien defizitär, sagt Bürgermeister Johann-Karl Vietor (CDU). Mittelfristig werde man deshalb eine Immobilie aufgeben müssen: „Das heißt nicht abreißen, aber verkaufen oder umnutzen.“ Dabei sollen die Bürger mitreden können. Eine Einwohnerbefragung sei unverbindlich, der Rat der Gemeinde wolle aber ein dezidiertes Meinungsbild erheben. Das solle in Verbindung mit der Bundestagswahl am 24. September geschehen. Im Vorfeld sei eine Bürgerversammlung geplant. Von einer Bürgerbefragung im Wahllokal parallel zur Bundestagswahl erhofft sich Vietor auch eine höhere Beteiligung.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Ratssitzung dreht sich um neue Spielgeräte. Für den Spielplatz „Im Burgfeld“ solle eine neue Wippe angeschafft werden, auf dem Spielplatz in Bösinghausen eine Kletterkombination mit Rutsche das abgängige Gerät ersetzen, teilt Vietor mit.  Investiert werden solle in diesem Jahr auch in Geräte und ein neues Fahrzeug für den Bauhof.

Nach der letzten Anpassung vor 15 Jahren sollen die Aufwandsentschädigungen für die Kommunalpolitiker steigen. „Wir wollen die Vergütungen auf das Niveau anderer Gemeinden anheben, sie vereinfachen und transparent machen“, sagt Vietor. Statt der Zahlung von Sitzungsgeldern solle deshalb komplett auf monatliche Pauschalbeträge umgestiegen werden. Das erübrige auch unnötigen Verwaltungsaufwand – und an den Sitzungen würden ohnehin fast immer alle teilnehmen.

Die öffentliche Sitzung des Gemeinderates ist für Donnerstag, 18. Mai, im Gemeindehaus geplant. Beginnen soll sie um 20 Uhr nach dem Verwaltungsausschuss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bohrarbeiten in der Düsteren Straße