Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Wir werden jedes Jahr besser“

25. Hausmesse Holzland Hasselbach „Wir werden jedes Jahr besser“

Fast schon eine Tradition: Die Firma Holzland Hasselbach veranstaltet an diesem Wochenende ihre 25. Hausmesse. Der erste Tag liegt nun hinter den Veranstaltern. Am Sonntag, 17. April,  geht es weiter, und die Tore des Unternehmens am Flüthedamm 2 in Rosdorf werden am Sonntag erneut geöffnet.

Flüthedamm 2, Rosdorf 51.513151 9.913557
Google Map of 51.513151,9.913557
Flüthedamm 2, Rosdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Katze und Schlangen aus Feuer gerettet

Holzmesse bei Hasselbach in Rosdorf

Quelle: MH

Rosdorf. Bürger, Bauherren, Holzliebhaber und Handwerker aus Rosdorf, Göttingen und der gesamten Region haben die Möglichkeit, sich von 11 bis 18 Uhr zu Einrichtungsthemen inspirieren zu lassen, oder etwa gezielt Gartenmöbel einzukaufen. Der Verkauf findet am Sonntag von 12 bis 17 Uhr statt. Darüber hinaus hat man wieder mehr als 20 Aussteller zur Mitarbeit gewinnen können. Mit dabei sind unter anderem Autohäuser, die Bundesbank und Reiseveranstalter. Außerdem wird Gartentechnik ausgestellt, und Holzbauwerkstätten präsentieren ihr Können. Bei den jungen Besuchern stehen besonders die Kletterwand des Alpenvereins und eine Fahrt mit der Bimmelbahn hoch im Kurs. Auch Freunde der beliebten Hubschrauber-Rundflüge kommen an diesem Wochenende wieder auf ihre Kosten.

Bis zum Nachmittag hat am Sonnabend noch Regenwetter das Geschehen auf dem Gelände am Ziegelei-Kreisel bestimmt. Besucher, die am Sonntag einen Abstecher nach Rosdorf eingeplant haben, können sich laut Wetterprognose auf einen regenfreien und sonnigeren Tag freuen.

„Sonntag sind wir wieder hier“

Unter den Besuchern, die am Sonnabend den Weg zur Hausmesse gefunden haben, sind Winfried Garbode, Vanessa Köthe und Christian Bornemann. „Wir haben bei Hasselbach immer Qualität gekauft, Auswahl und Beratung sind prima“, sagt Winfried Garbode . Er sucht Neues für seine Terrasse, hat Pflanzentröge und Rankgitter auf seinem Einkaufszettel stehen, und schon einen weiteren Besuch für Sonntag eingeplant. Auch Vanessa Köthe hat sich gezielt auf den Weg nach Rosdorf gemacht. „Wir suchen Gartenmöbel aus Holz, und sind auch fündig geworden“, sagt sie. Ihr hat es ein Arrangement aus einem Teakholztisch mit Textil bespannten Sesseln angetan. Für Vanessa Köthe ist es wie ein Familienausflug; „Unsere Kinder besteigen die Kletterwand im Außenbereich, und wir suchen die Möbel aus.“

Christian Bornemann ist gerade dabei, sich bei der traditionellen Tombola ein Los zugunsten der Rosdorfer Handballjugend zu kaufen. Er hat Interesse an Gartenmöbeln, sieht seinen Aufenthalt auf der Hausmesse aber eher als Inspiration und Gelegenheit, Neues zu erleben. „Sonntag“, sagt Bornemann, „sind wir wieder hier.“

Auf der Hausmesse im Vorjahr habe man an die 8.500 Besucher begrüßen können, sagt Birgitt Witter-Wirsam, die seit 1989 als Geschäftsführende Gesellschafterin die Geschicke des Unternehmens Hasselbach lenkt. Indikator für die Besucherzahl sei für sie immer der Verkauf an Essensmarken. Für eine Prognose sei es am Sonnabendnachmittag noch zu früh. Aber: „Wir werden jedes Jahr besser.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung